vonaktionfsa 18.01.2018

Bewegungs-Blog

Informieren! Aktivieren! Bewegen! – Hier bloggen die Mitglieder der taz Bewegung über ihr Engagement.

Mehr über diesen Blog

… versucht Grundschulkindern Begriffe wie Privatheit und Datenschutz zu erklären. Die Berliner Datenschutzbehörde stellt auf ihrer Webseite www.data-kids.de Geschichten mit Roboterfiguren vor, mit denen gemeinsam Kinder die Welt des Datenschutzes erkunden können.

Dass dies notwendig ist, zeigt die Statistik, die belegt, dass inzwischen 66% der Sechs- bis Dreizehnjährigen angeben, (mindestens selten) das Internet zu nutzen, 2008 waren es 59%. Einen „natürlichen“ Wunsch nach Privatheit entwickeln Kinder meist erst mit der Pubertät.

Die Berliner Beauftrage für Datenschutz und Informationsfreiheit, erklärt dazu in einer Pressemitteilung:

Kindern ist häufig nicht bewusst, worum es beim Datenschutz überhaupt geht. Unsere neue Webseite www.data-kids.de ist daher ein erster wichtiger Schritt, um Kindern im Grundschulalter das nötige Wissen zu vermitteln, damit diese künftig souverän und verantwortungsvoll mit den eigenen Daten umgehen können.

Die Webseite ist noch sehr neu, gesucht werden noch weitere Namen für die Roboter und es mangelt noch an (Bildern und) weiteren schönen Geschichten. Ideen gesucht!

Mehr dazu bei https://netzpolitik.org/2018/berliner-datenschutzbehoerde-startet-aufklaerungswebsite-fuer-grundschulkinder/
und http://www.data-kids.de/
und https://www.datenschutz-berlin.de/medienkompetenz.html
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6331-20180118-datenschutz-webseite-fuer-grundschulkinder.htm

[Die Meinung der/s Autor*in entspricht nicht notwendigerweise der der Redaktion]

[Die Meinung der/s Autor*in entspricht nicht notwendigerweise der der Redaktion]

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/bewegung/2018/01/18/datenschutz-webseite-fuer-grundschulkinder/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.