vonaktionfsa 13.02.2018

Bewegungs-Blog

Informieren! Aktivieren! Bewegen! – Hier bloggen die Mitglieder der taz Bewegung über ihr Engagement.

Mehr über diesen Blog

Das wussten die Weißen in Südafrika während der jahrzehntelangen Apartheid und das stellen Menschen mit weißer Hautfarbe auch heute noch in den USA und vielfach auch anderswo bei Polizeikontrollen fest. Jetzt gibt es aber einen echten Vorteil, wenn die eigene Hautfarbe schwarz ist und noch besser, wenn man eine schwarze Frau ist.

Während die biometrische Gesichtserkennung bei weißen Männern mit 99% Genauigkeit funktioniert, gibt es bei schwarzen Frauen erhebliche Probleme bei der Erkennungsrate. Diese sinkt bei schwarzen Männern bereits auf 88% und bei schwarzen Frauen auf 75%. Unterschiede gab es auch zwischen den Produkten, so lieferten die Algorithmen von Microsoft noch die besseren Ergebnisse gegenüber IBM und Face++:

Ursache für diese Ergebnisse ist die Auswahl der Bilder, die zum Training der Software genutzt wurden. Laut New York Times waren auf etwa 75% der Referenzbilder für die Software Männer abgebildet, von denen wiederum 80% weiß waren. Dazu kommen auch technische Aspekte, so erleichtern höhere Kontraste Algorithmen das Unterscheiden von Formen.

Mehr dazu bei https://www.golem.de/news/maschinelles-lernen-gesichtserkennung-ist-zuverlaessig-bei-weissen-maennern-1802-132709.html
und https://www.nytimes.com/2018/02/09/technology/facial-recognition-race-artificial-intelligence.html
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6367-20180213-gesichtserkennung-nur-bei-weissen-maennern-zuverlaessig.htm

[Die Meinung der/s Autor*in entspricht nicht notwendigerweise der der Redaktion]

[Die Meinung der/s Autor*in entspricht nicht notwendigerweise der der Redaktion]

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/bewegung/2018/02/13/gesichtserkennung-nur-bei-weissen-maennern-zuverlaessig/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.