vonaktionfsa 08.12.2018

Bewegungs-Blog

Informieren! Aktivieren! Bewegen! – Hier bloggen die Mitglieder der taz Bewegung über ihr Engagement.

Mehr über diesen Blog

Zwei Tage lang hat sich der Friedensratschlag mit den Ergebnissen seiner Arbeit 2018 und den Planungen für 2019 beschäftigt. Das sind die Ideen für die nächste Zukunft in Kurzfassung:

Aktivitäten 2019

Wir kämpfen für einen grundlegenden Politikwechsel, um Kriege und Gewalt, Flucht und Hunger, Massenelend und soziale Ungerechtigkeit zu überwinden. Zahlreiche zivilgesellschaftliche Initiativen und Bewegungen entwickeln wie wir Druck auf die Politik, um die Lebensinteressen der Bevölkerung durchzusetzen.

Für uns gilt, die Zusammenarbeit mit Initiativen wie #Unteilbar, #Seebrücke, „Abrüsten statt Aufrüsten“, „Atomwaffen abschaffen“, Widerstand gegen die NATO und Aktionen für gewerkschaftliche, soziale und demokratische Rechte zu unterstützen. Wir streben einen Schulterschluss mit ihnen für folgende Ziele an:

Für Abrüstung statt Aufrüstung

Die Forderung nach Abrüstung statt Aufrüstung bleibt der Schwerpunkt mit Unterschriftensammlungen unter den Appell und Informationsveranstaltungen insbesondere am 1.September 2019, dem 80. Jahrestag des deutschen Überfalls auf Polen.

Stopp der Atomwaffen

Unterzeichnung des UN-Vertrages zur Ächtung aller Atomwaffen und Beibehaltung des INFVertrages, Aktionen in Büchel und dezentrale Aktionen zum Hiroshima-Tag am 6.8.2019

Gegen den NATO-Konfrontationskurs

Proteste gegen die Münchner Sicherheitskonferenz am 16.2.2019, Netzwerk No-to-NATO: Gegen den NATO-Gipfel zum 70-jährigen Bestehen am 4.4.2019, Stopp Air Base Ramstein: Aktionswoche vom 24. – 29.6.2019

Gegen die EU-Militarisierung

Aktivitäten aus Anlass der EU-Parlamentswahlen am 26. Mai 2019, insbesondere zur Rolle Deutschlands bei der EU-Militarisierung durch Pesco, die geplante europäische Armee.

Spezielle Aktionsfelder

Beendigung der Auslandseinsätze der Bundeswehr, Stopp aller Waffenexporte, für Rüstungskonversion, gegen Kampfdrohnen für die Bundeswehr, gegen Bundeswehrwerbung in Bildungseinrichtungen, Etablierung und Schutz von Zivilklauseln an Hochschulen.

Internationale Zusammenarbeit

Gegen die NATO-Aufrüstung und Wege zu einer friedlichen, demokratischen und sozialen Europäischen Union.

Wünschen wir der Friedensbewegung die Kraft und den Erfolg!

Mehr dazu bei http://www.friedensratschlag.de/
und die Referate vom 25. Friedensratschlag hier als PDF http://www.friedensratschlag.de/?Startseite:25._Friedensratschlag_2018
und https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6716-20181208-planung-der-friedensbewegung-fuer-2019.htm

[Die Meinung der/s Autor*in entspricht nicht notwendigerweise der der Redaktion]

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/bewegung/2018/12/08/ergebnisse-des-friedensratschlags-in-kassel-am-1-und-2-dezember/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.