http://blogs.taz.de/hausblog/wp-content/blogs.dir/1/files/2009/04/tillmans_pandas.jpg

von 29.10.2009

taz Hausblog

Wie tickt die denn? Der Blog aus und über die taz mit Innenansichten, Kontroversen und aktuellen Entwicklungen.

Mehr über diesen Blog

Ines Pohl (Foto: Bernd Hartung)
Ines Pohl (Foto: Bernd Hartung)
taz-Chefin Ines Pohl glaubt, Twitter „wird sich relativ schnell erledigt haben“. Aus journalistischer Sicht finde sie es „ganz oft schlichtweg albern“. Das sagte sie im Interview mit dem Medium Magazin, das auch online auf der Webseite des Magazins steht. Dort spricht sie auch über „das Gestrüpp“ in der taz-Redaktion aus „gewachsenen Freundschaften, Animositäten, Seilschaften“ und wie sie damit umgeht, dass manche Diskussionen in der Redaktion sich in aller Ausführlichkeit im Kreis drehen. Lesenswert!

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

http://blogs.taz.de/hausblog/2009/10/29/twitter-wird-sich-relativ-schnell-erledigt-haben/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.