von 15.01.2010

taz Hausblog

Wie tickt die denn? Der Blog aus und über die taz mit Innenansichten, Kontroversen und aktuellen Entwicklungen.

Mehr über diesen Blog

Dieses Mal gingen die Vorbereitungen schnell. Schließlich hat man im dritten Anlauf schon etwas Routine. Um zwei Minuten nach Neun nahmen wir die Website off. Trotzdem war eine Menge Klickerei in unserem Typo3-Redaktionssystem und ein Haufen Skripte auf dem Webserver nötig, um alles neu zu sortieren.

Dann um 23 Uhr 24 der Moment der Wahrheit: Die neue Seite auf dem Liveserver geht online. Und funktioniert. Geht doch!

Und das hat sich geändert:

Wir haben die Website etwas entschlackt, neue Ressorts hinzugefügt. Die Startseite hat nun in der Hauptspalte nur noch Text-Teaser. Elemente wie die Entscheidung des Tages und die Bildergalerie haben wir in die rechte Spalte versetzt. Die Bildergalerie hat dadurch mehr Platz – und die Startseite wird insgesamt deutlich übersichtlicher. Wir haben außerdem Bilder und Schriften vergrößert, weil die Bildschirme immer hochauflösender werden. Das ist angenehmer fürs Auge.

Die Hauptnavigation ist nicht mehr zweigeteilt (unterm Riegel und überm Datum), sondern steht nun kompakt unterm Riegel. Zu den „Schlagzeilen“ und der Liste der meistgelesenen Texte haben wir noch eine Auswahl der meistkommentierten Artikel oben rechts auf den Übersichtsseiten hinzugefügt.

Künftig haben wir in der Hauptspalte fünf Textanreißer mit Bild vorneweg, gefolgt von den „Themen des Tages“: Das ist eine Auswahl von besonders wichtigen oder tazeigenen Themen, die wir betonen und länger auf der Startseite sichtbar halten wollen.

Die „Themen des Tages“ kann man auch als Einstiegspunkt in taz.de wählen: taz.de/tdt

Die rechte Spalte ist einheitlicher geworden, um sich besser auf den Seiten orientieren zu können. Die Teaser vom Touché-Comic und der Karikatur haben wir rechts bei der Bildergalerie angeordnet.

Als Hilfe für unser Leserinnen und Leser haben wir einen Servicekasten in der rechten Spalte eingeführt. Sie finden ihn etwa auf halber Höhe der Seite: darin sind die wichtigsten Dienstleistungen und Anlaufstellen der taz zusammengefasst.

Den „Internet“-Themen widmen wir künftig ein eigenes Sammelressort namens „Netz„. Hier bauen wir unsere Berichterstattung weiter aus. Ein besonderes Augenmerk widmen wir weiterhin den Themen „Überwachung und Datenschutz“ in unserm Schwerpunkt Überwachung.

Auf der Hilfeseite finden Sie weitere Hinweise zu den neuen Elemente, oder wo man alte finden, falls sie einem nicht gleich ins Auge fallen.

Viel Spaß mit den neuen Seiten von taz.de!

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

http://blogs.taz.de/hausblog/2010/01/15/das-neue-taz-de-design-ist-on/

aktuell auf taz.de

kommentare

  • Der Zeilenabstand ist auch viel zu groß. Nicht jeder hat einen riesen Monitor mit hoher Auflösung stehen. Ich z.B. sitze nur an einem 15 Zoll Notebook mit geringerer Auflösung. Die Schrift wie auch der Zeilenabstand sind zu groß.

  • Leider nur eine 4 minus!

    Die große Schrift ist eine Katastrophe, weil die Seite an Übersichtlichkeit deutlichst verloren hat.

    Man hat jetzt nicht alle wesentlichen Überschriften mehr im Überblick, sondern muss mehr scrollen.

    Natürlich kann ich die Seitenansicht verkleinern/herunterzoomen (was ich sofort gemacht habe), so dass die Schrift wieder lesefreundlicher wird, aber dadurch wird die Ansicht anderer Webseiten mikroskopisch klein (wie die hier).

    Also, bitte, bitte ändert die Schriftgröße wieder zurück.

    VG

  • Gratulation zu dem neuen Layout!
    Man bekommt einen (subjektiv) besseren Nachrichtenüberblick als vorher. Das Ganze wirkt aufgeräumter. Nur die neuen Schriftgrößen stören. Auf meinem Büro-Bildschirm (18″, 1280×1024 Px) ist die Seite angenehmer zu lesen, wenn ich in Firefox eine Stufe kleiner zoome.

  • wie ich vorgestern geschrieben hab, hab ich vor ein paar jahren einige kommentare zum (damals) neuen design geschrieben:

    http://willhardy.com.au/files/taz/

    … und jetzt, 2 jahre später gibt’s die gleichen probleme immer noch?! na gut, als softwareentwicker nehm ich an, dass ihr wohl einige technische beschränkungen (ie typo3) bekämpfen müsste.

    (der alte designvorschlag für nicht-IE nutzer: http://willhardy.com.au/files/taz/example/taz-content.html)

  • Moin,

    schönes Layout für kleinpixelige Bildschirme. Für euer Eichhörnchen im Server solltet ihr ein eigenes Reservat aufmachen – ich mag das Tierchen! Tröstlich für alle Byte-Frickler, dass ihr das Tierchen leben lasst: mögen die Nüsse mit euch sein.

  • Auf meinen 15 Zoll Notebook habe ich das Bedürfnis zwei Stufen kleiner zu zoomen. Empfinde die Seite eher als unübersichtlicher.

    Grüße
    Alex

  • Gibt es ein .css oder .js, mit dem ich das alte Layout bekommen kann? Finde die Schrift zu groß, die Seite zu breit und die Navigationselemente (für mich) intuitiver angeordnet.

  • noch immer javascript-ppups, noch immer kein valides html und null barrierefreiheit. das hättet ihr euch auch sparen können. #fail

  • Meinen Glückwunsch an alle „BauarbeiterInnen“.
    Es ist schön geworden, gefällt mir.
    Und dass ich wieder an Diskussionen teilnehmen kann, kriegen sie sicher auch noch hin;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*