http://blogs.taz.de/hausblog/wp-content/blogs.dir/1/files/2009/04/tillmans_pandas.jpg

von 01.10.2012

taz Hausblog

Wie tickt die denn? Der Blog aus und über die taz mit Innenansichten, Kontroversen und aktuellen Entwicklungen.

Mehr über diesen Blog

Den taz Panter Preis des Jahres 2012 erhalten Antje Krajci und Steffen Richter. In einer festlichen Preisverleihung im Deutschen Theater Berlin wurden sie für ihr Engagement ausgezeichnet. Antje Krajci hat einem schwerverletzten afghanischen Mädchen, das in Erfurt medizinisch behandelt wurde, eine Zeit lang ein Zuhause gegeben. Steffen Richter kämpft im sächsischen Pirna gegen Rechtsextremismus und Diskriminierung – für Demokratie und Streitkultur. Hier ein Video mit einer Zusammenfassung der Preisverleihung:

%CODE5%

Der taz Panter Preis ist ein Preis für Heldinnen und Helden des Alltags. Für Menschen, die sich mit großem persönlichen Einsatz für andere starkmachen und mutig Missstände aufdecken. Für Menschen, die uneigennützig und hartnäckig für eine bessere Welt kämpfen, ohne viel Aufhebens um ihr Engagement zu machen. Mit dem Preis möchten wir die Arbeit all dieser Engagierten würdigen und sie ins Licht der Öffentlichkeit rücken. Die taz Panter Preise sind mit jeweils 5.000 Euro dotiert und werden durch die taz Panter Stiftung finanziert, die für ihre Arbeit auf Spenden und Zustiftungen angewiesen ist.

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

http://blogs.taz.de/hausblog/2012/10/01/taz-panter-preis-die-gewinner-gala/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.