Neuerscheinung: Das alles und noch viel mehr…

“Wie wäre es, wir Bürger würden auch ein Wahlprogramm zur Bundestagswahl im September 2013 vorlegen? Welches sind die Vorhaben, die mehr als 80 Prozent der Bevölkerung von der nächsten Regierung umgesetzt wissen wollen?” hat Peter Zudeick gefragt – und dreißig Leute gebeten, über alle Ressorts hinweg die wichtigsten und dringendsten Gesetzesvorlagen  zu beschreiben – von der Finanztransaktionssteuer über die Lohnpolitik bis zum Naturschutz.  Einige AutorInnen der taz  – Bettina Gaus, Ulrike Herrmann, Ines Pohl, Ulrike Winkelmann, Stefan Reinecke, Mathias Bröckers –  haben dafür  Beiträge geliefert, weiterhin gibt es Texte  u.a. von Jens Berger, Wolfgang Hetzer, Tom Schimmeck, Rudolf Schreiber,  Sahra Wagenknecht, Wolfgang Neskovic, Wolfgang Lieb, Claudia Roth und  Ulrich Schneider.

Unter dem Titel “Das alles und noch viel mehr würden wir machen, wenn wir Kanzler von Deutschland wär’n” ist das Buch jetzt im Westend-Verlag erschienen. Am kommenden Mittwoch  (19.30 Uhr) stellen Sarah Wagenknecht, Ines Pohl und der Herausgeber Peter Zudeick den Band und die Beiträge in der Berliner Urania vor.

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

CAPTCHA-Bild

*