vonmanuelschubert 28.10.2015

taz Hausblog

Wie tickt die denn? Der Blog aus und über die taz mit Innenansichten, Kontroversen und aktuellen Entwicklungen.

Mehr über diesen Blog

Die taz lebt in einer bombigen Nachbarschaft. So knallig“, dass ihr wohl bald wieder die Evakuierung droht.

Die Bagger einer Baustelle am Jüdischen Museum in der Kreugberger Lindenstraße, scheinen eine Vorliebe für US-Fliegerbomben zu haben. Am Mittwochvormittag stießen sie erneut auf einen Blindgänger.

Bereits in der vergangenen Woche war auf der Baustelle ein Blindgänger entdeckt worden, welcher am Sonntag entschärft wurde. Dafür mussten 11.000 AnwohnerInnen und auch das taz-Redaktionsgebäude evakuiert werden.

Die Redaktion konnte glücklicherweise in den Büros der KollegInnen des taz-Verlags unterschlüpfen, um die Montagsausgabe zu produzieren. Die Räume des taz-Verlags befinden sich in einem Bürogebäude in der Charlottenstraße, welches sich außerhalb des Sperrkreises befand.

Auf taz-Anfrage konnte die Pressestelle der Polizei noch nichts über einen konkreten Termin zur Entschärfung sagen. Dazu sei man derzeit mit dem Katastrophenschutz in Verhandlungen, hieß es. Der Sprengkörper solle jedoch schnellst möglich in den nächsten Tagen unschädlich gemacht werden.

Ob der taz-Redaktion auch diesmal wieder die Evakuierung bevorsteht, bleibt abzuwarten.

# Donnerstag, 09.22 Uhr: Inzwischen wissen wir, dass wieder evakuiert wird. Allerdings wissen wir das auch nur ob des kleinen Zettels, den die Polizei an unsere Haupteingangstür geklebt hat. Die Evakuierung gilt am Freitag von 9 bis 18 Uhr – sagt der Zettel.

# Donnerstag, 16.45 Uhr: Nach Verhandlungen mit der Polizei, können die taz Menschen morgen im Stammhaus fast ungestört arbeiten. Lediglich während der eigentlichen Entschärfungsarbeiten müssen auch sie das Gebäude und damit den Sperrkreis verlassen. Das taz Café bleibt ganztägig zu.

 

Titelbild: dpa

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

http://blogs.taz.de/hausblog/2015/10/28/bombentaz-die-zweite/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*