vonhausblog 02.05.2016

taz Hausblog

Wie tickt die denn? Der Blog aus und über die taz mit Innenansichten, Kontroversen und aktuellen Entwicklungen.

Mehr über diesen Blog

Das Online-Ressort der taz hat seine Chefs neu bestimmt.

Die Redaktion von taz.de bekommt eine neue Chefin. Verena Schneider, 35, leitet das Ressort ab 1. Juni zusammen in einer Doppelspitze mit dem bisherigen Co-Chef Daniél Kretschmar. Die Neubesetzung wurde notwendig, nachdem Rieke Havertz zu zeit.de gewechselt war.

Verena Schneider stammt aus dem Ruhrgebiet, studierte Journalistik und Politikwissenschaften in Leipzig, war dann Redakteurin bei den Dortmunder Ruhr Nachrichten und kam 2009 an die Rudi-Dutschke-Straße. Hier war sie zunächst als Chefin vom Dienst der gedruckten taz tätig und dann von taz.de.

Verena Schneider arbeitet mit Klarheit und konzeptioneller Stärke, sagt taz-Chefredakteur Georg Löwisch. In unserer Zukunftsarbeit wird sie eine wichtige Rolle spielen. Die Mutter zweier Kinder ist ein Organisationstalent mit großem Interesse an gesellschaftlichen und sozialen Themen – und nach eigenem Bekenntnis ein Kaffeejunkie.

 

Titelbild: Verena Schneider & Daniél Kretschmar; Fotos: taz

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

http://blogs.taz.de/hausblog/2016/05/02/taz-de-alles-neu-macht-der-mai-im-internet/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.