Projekte der taz: Bewegt uns, bewegt euch

Die taz Bewegung hat ein neues Gesicht bekommen. Sie ist jetzt Teil des offiziellen Online-Kosmos der Zeitung.

Ab sofort ist die tazzige Plattform für Veränderung unter www.taz.de/bewegung zu finden. Nach wie vor dient sie als Schnittstelle zwischen Öffentlichkeit, sozialpolitischen Initiativen und Aktionen. Hier können sich Nutzer*innen und Organisationen registrieren, ihre Termine vorstellen und die leiseren Töne aus den sozialen Bewegungen hörbar machen.

Wer sich interessiert, kann auf unserer Seite eine große Vielfalt von Angeboten finden, um sich zu engagieren. Das ist ein altes Anliegen der taz. Neu an der taz Bewegung ist aber nicht nur die Form, sondern auch der Inhalt. In einem eigens erstellten Bewegungs-Blog können Nutzer*innen nun in Beiträgen Veranstaltungen, Terminankündigungen oder Themenschwerpunkte diskutieren und diese Debatten auf der neuen Bewegungsseite publizieren.

Da Bilder manchmal mehr als Worte erzählen und im digitalen Zeitalter jede*r eine Kamera in der Hosentasche hat, können zusätzlich zu den Texten Bilder von Veranstaltungen eingesandt werden. Aus den Einsendungen stellen wir wöchentlich eine Auswahl in einer Bildergalerie der bewegten Woche zu den sozialen Bewegungen zusammen.

Sie lebt also, die taz Bewegung – als Plattform für Veränderung, auf der Aktivist*innen über ihr Engagement berichten und auf aktuelle Themen aufmerksam machen können. In diesem Sinne heißt es auch in Zukunft: Informieren! Aktivieren! Bewegen!

Torben Becker, taz Bewegung

Foto: dpa

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*