vonAline Lüllmann 16.02.2018

taz Hausblog

Wie tickt die taz? Das Blog aus und über die taz mit Innenansichten, Kontroversen und aktuellen Entwicklungen.

Mehr über diesen Blog

Wir haben wieder die wundervolle Aufgabe, die monatlichen Einnahmen von taz zahl ich zu verkünden: Im Januar haben unsere Leser*innen 75.201,98 Euro für taz.de gezahlt.

Auch wenn wir uns in den Jubeltexten wiederholen, können wir gar nicht oft genug sagen, wie wichtig es für uns ist, dass unsere Leser*innen dieses Modell der Finanzierung unterstützen. Sie alle tragen dazu bei, dass sich Menschen auf taz.de zu jedem Thema informieren können und es kein Informationsungleichgewicht gibt. 399 Personen haben sich im Januar dazu entschieden, diesen Weg zu unterstützen und haben sich bei taz zahl ich angemeldet. Damit beteiligen sich inzwischen 11.725 Personen an der gelebten Utopie der freien Information. Danke!

Erlöse taz zahl ich nach Monat

Wie schon im letzten Einnahmentext erklärt, ist die Finanzierungsfrage trotz steigender Onlineerlöse leider noch nicht beantwortet.

Ein Blick auf die Verteilung zeigt, dass die regelmäßigen Förderbeiträge von Dezember auf Januar um 2.220,13 Euro auf 67.967,87 Euro gestiegen sind. Die Spontanzahlungen bleiben mit 7.194,42 Euro ähnlich hoch wie im Dezember 2017 (7.418,97 Euro).

Seit dem 11. Januar 2018 fragen wir endlich unsere Nutzer*innen der mobilen taz-Seite auf die gleiche Art und Weise nach Geld, wie die Nutzer*innen der Desktopversion: Mit einem Layer vor dem Artikel. Vorher haben wir knapp ein Jahr lang zurückhaltender – mit einer Lasche am unteren Bildrand – um Zahlungen gebeten.

Mobile Ansprache im Vergleich

Die Abschlussrate war bescheiden: 100 Abschlüsse in einem Jahr. Seit dem wir mit unserem Anliegen offensiver umgehen, haben sich die Abschlüsse vervielfacht. Vom 11. bis zum 31. Januar 2018 haben 95 Personen über den mobilen Layer einen regelmäßigen Beitrag abgeschlossen.

Tägliche mobile Abschlüsse im Januar 2018

Wenn wir von den 399 neuen Unterstützer*innen die 129 geendeten Beiträge abziehen, ist die Zahl der freiwilligen Zahler*innen um 270 gewachsen. Das darf gerne den Rest des Jahres so weitergehen!

Wir bedanken uns für die Unterstützung!

Sie möchten Teil der Jubelbewegung sein? Gerne, bitte hier entlang!

ALINE LÜLLMANN für das taz zahl ich-Team

 

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/hausblog/2018/02/16/das-wird-ein-gutes-jahr/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.