Bio

Dominic Johnson, seit 1990 Afrikaredakteur der taz und seit 2011 einer der beiden Leiter des taz-Auslandsressorts, reist und recherchiert seit vielen Jahren regelmäßig in der Demokratischen Republik Kongo, Ruanda, Uganda und den anderen Ländern der afrikanischen Große-Seen-Region. Er ist Mitglied im Beirat des Pole Institute, ein kongolesisches Institut für interkulturellen Dialog und Konfliktforschung in Goma.

Im Verlag Brandes & Apsel (Frankfurt a.M.) erschien 2009 in 2. Auflage sein Buch „Kongo: Kriege, Korruption und die Kunst des Überlebens“

Im Wagenbach Verlag (Berlin) erschien 2011 sein Buch „Afrika vor dem großen Sprung“