Holy Vorweihnachtszeit

Anhänger

Was tun im Dezember? Ein paar Zeitvertreibhäppchen und Geschenkideen reicht der M29 Blog.

 

Die Zeit der doppelten Socken, der Mützen und Handschuhe ist angebrochen, aber auch die Zeit des Glühweins, der Weihnachtskalender und gebrannten Mandeln. Um nicht in den vorweihnachtlichen Konsumstress zu verfallen, stellt der M29 Blog ein paar Veranstaltungen und Geschenkideen für Mama und Papa, für die Geschwister, Großeltern und den Rest der Bagage, für die beste Freundin und den besten Kumpel vor – lokal, stressfrei und genussreich.

 

Das vorweihnachtliche Programm beginnen wir am zweiten Adventswochenende. Da findet zum siebenten Mal der ADVENTSPARCOURS statt. Am 9. Dezember öffnen Ateliers, Projekträume und Werkstätten in Neukölln und laden zum Basteln, Kunst Gucken und Kaufen ein. Ein Spaziergang durch den Reuterkiez lohnt sich. Beginnen könnte man den beim SEHNSüCHTiG ERLESENER ADVENTSKUNSTBRUNCH im ORi (ab 13°° Uhr). Neben dem Verzehr von kulinarischen Köstlichkeiten werden künstlerische Köstlichkeiten und eine Lesung (ab 16°° Uhr) geboten.

 



 

Für alle die mit Kindern unterwegs sind: Die Musenstube lädt ab 14°° Uhr zur KiNDER-MUSEN-WERKSTATT ein. Ulrike Jensen und Salom Beaury leiten gestempelte Postkartenwunder an. Mit Musik, Musenprodukten und Jajawerken wird hier ab 18°° Uhr die X-MAS SAUSE gefeiert.

Gebastelt ohne Altersbegrenzung wird von 13°° bis 18°° Uhr in der Galerie R31; hier entstehen die Weihnachtskarten aus Badeschwämmen, Draht, Schuhsohlen und allem, was die Materialkiste hergibt. Wer sich nicht warm gebastelt und vom Spazieren kalte Füße hat, der kann in den Kids’ Garden gehen. Ein Stück Holz sichert euch den Eintritt zum FEUER iM GARTEN. Und wer jetzt noch nicht genug hat, der kann sich im Klötze und Schinken überbieten – ab 19°° Uhr kommen Kunst und Trödel unter den Hammer.

Das ganze Programm gibt es hier.

 

Weihnachtlich wird es an diesem Wochenende auch beim ALT-RIXDORFER WEIHNACHTSMARKT. Neue Traditionen beginnen vielleicht in diesem Jahr beim KULTUR-WINTER im Prinzessinnengarten – vier Wochenenden lang gibt es hier ein exzellentes Weihnachtsspektakel mit Varieté, einer Zirkusshow und Straßentheater, allerlei Ständen und einigen Weihnachtsmarktklassikern. Immer Donnerstag bis Sonntag. Alle Infos hier.

Handgemachtes für die späte Eule gibt es noch einmal am 16. Dezember in der Markthalle IX (Eisenbahnstraße) beim HANDMADE SUPERMARKET.

 

Entschleunigung verspricht der Weinladen ViN AQUA ViN in der Weserstraße. Während der Kamin frisches Brot und Plätzchen backt, kann man sich auf den großen Ledersofas entspannt durch die Vielfalt der feinen Weine probieren oder mit einem Glühwein aufwärmen. Bei den Weinverkostungen lernt man dann auch noch ganz nebenbei einiges über das, was man gerade schmeckt, Anbaugebiete und Winzer.

 

Von der Form nun zum iNHALT. Was Verschenken und wie Verpacken?

 

Wenn man schon bei Vin Aqua Vin ist, kann man gleich ein paar Flaschen WEiN kaufen und mit dem neuen Wissen beim Weihnachtsessen brillieren. Jan Kreuzinger empfiehlt die Weine der jungen Winzerin Susanne Winterling aus der Pfalz und seinen selbstkreierten Sekoi, einen Perlwein in weiß und rosé. Regelmäßig finden im Weinladen auch WEiNSEMiNARE und PRiVATE DiNiNGs statt. Aufgetafelt wurden schon Köstlichkeiten aus Spanien und Japan und zu den Gängen, wie könnte es anders sein, werden selbstverständlich die passenden Weine gereicht. Verschenken lässt sich ein Abend im Vin Aqua Vin mit einem GESCHENKGUTSCHEiN.

 

 

Gut organisiert durch 2013. Das geht mit dem illustrierten FAMILiENPLANER von Marie Geisler und dem BERLiN iN 3D KALENDER von Romain Malauzat. (wo zu bekommen? Musenstube, Leseglück & Buchkönigin)

 

 

Frisch erschienen sind im Jaja Verlag zwei BüCHER. ‚Das Pixel’ rückt die Geschichte, die Technik, die Relevanz und das Wesen des Bildpunktes in den Mittelpunkt. Ein Buch von den Designern David Blank und Florian Hägele für Designer und Designinteressierte. Mit ‚Die Sehnsucht ist ein Anderer’* legt der Jaja Verlag seine erste literarische Publikation vor. Neun Kurzgeschichten von Elisabeth Wirth über das Suchen und Hadern, Veränderung und Hoffnung. (wo zu bekommen? Leseglück, Buchkönigin, Hugendubel am Hermannplatz, Musenstube, ORi,  & www.jajaverlag.com )

 

 

Schicker SCHMUCK kommt von neonpolka. Die Ohrringe, Ketten und Broschen sind aus Acryl gefertigt und überzeugen mit klaren Formen und knalligen Farben. (wo zu bekommen? ORi, Musenstube & dawanda )

 

 

Warm und gut verpackt durch den Winter? KAPUTZENSCHALS und TASCHEN in Kleinstauflage produziert ein kleines Label ohne Namen. (wo zu bekommen? ORi)

 

Das Verpacken von Geschenken ist ja eine Kunst für sich – wirklich tolles GESCHENKPAPiER findet man u.a. bei Modulor.

Und schön verzieren lässt sich Verpacktes dann noch mit den GESCHENKANHÄNGERN von Ulrike Jensen. In Sisyphusarbeit hat sie diese hergestellt und bestempelt. (wo zu bekommen? ORi & Musenstube)

 

* Die Buchpremiere zu „Die Sehnsucht ist ein Anderer“ wird am 7.12.2012 ab 20°° Uhr im Sprachsalon (Weichselstr. 38) gefeiert. Mit dabei sind: Elisabeth Wirth (Autorin), Janina Schütz (Illustratorin), Janin Johannsen (Musik).

 

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

CAPTCHA-Bild

*