Sex im Bauernhof

Sex auf dem Bauernhof

Sex auf dem Bauernhof

Brabant, vor einem Jahr dachte ich noch, ich bleibe in dieser Provinz für immer. Ein Plan, der sich blitzartig zerschlug. Es ist aber interessant zu vernehmen, was da heute so alles passiert. In Schijf musste die Polizei jetzt einen Bauernhof ausheben – die Bauern dort suchten nicht eine Frau, sie bekamen anscheinend zwei auf illegale Art und Weise geliefert. Es sollte ein “bezahltes Sexfest für Bauern” werden, berichtet die örtliche Zeitung BN/de Stem – anscheinend für Bauern, die sich nicht den anstrengenden Prozeduren von TV-Sendungen als “Bauer sucht Frau” unterziehen wollten.

In Schijf haben sie Bauern, die einfach nur “neuken” (ficken) wollen – und dafür ein paar Scheine auf den Tisch legen wollen. Das aber ist verboten, für ein Bordell – auch für ein Bauernbordell! – braucht es eine Genehmigung. Ordnungshüter bekamen “via Internet” diesbezüglich einen Tip, rückten an und erwischten den Eigentümer des Bauernhofs, den Organisator der Bauern-Prostitution und eben die zwei Damen. Verhaftet wurde niemand, aber die Gemeinde Rucphen wurde informiert. Ups, wie heißt noch mal der Polizist, der in Rucphen heimlich seine Sex-Eskapaden auslebt? Decken wir den Mantel des Schweigens über den Mann…

Kommentare sind geschlossen.