Venlo: Seehunde in der Kühlzelle

Seehunde in Venlo

Seehunde in Venlo

Fischhändler gibts! Nehmen wir den hier aus Venlo, der Heimatstadt von Geert Wilders! Nicht gerade jetzt die Heimatstadt des blondierten Moslemschrecks, aber früher mal. In Venlo gibt es also einen 47jährigen Fischhändler, bei dem zwei Seehunde in der Kühlzelle gefunden wurden.

Im September hatte er die niedlichen Wassertiere, die in seinem Vorgarten herum schwammen, noch dem lokalen Fernsehen gezeigt, dann kam die Polizei. Denn Seehunde-Haustierhaltung ist in den Niederlanden verboten. Aber die Seehunde waren verschwunden. Der Fischhändler erklärte frech, er habe sie weiter verkauft. Monate gingen ins Land. Wo aber nur waren die Seehunde?

Nun, bei einer Kontrolle der “Voedsel en Waren Autoriteit”, also den Lebensmittel-Kontrolleuren, wurden die zwei Seehunde süß vor sich hinguckend gefunden – sie sassen in einem Wasserbad in der Kühlzelle. Inzwischen sind die Seehunde dort, wo sie eher hingehören.

UPDATE: Die zwei Seehunde sind nun im Dolfinarium in Harderwijk. Dem Fischhändler droht möglicherweise eine Verurteilung wegen Tiermisshandlung.

Kommentare sind geschlossen.