Streit zwischen Königin Beatrix und Geert Wilders

Geert Wilders hat einen für Dienstag geplanten Besuch von Königin Beatrix im Oman als “sehr dumm” bezeichnet. Das niederländische Staatsoberhaupt fährt zusammen mit Kronprinzu Willem-Alexander und dessen Gattin Maxima zu einem “Privatessen” zu Sultan Qaboos bin Said al-Said. Der ist nun 40 Jahre an der Macht, Wilders nennt ihn einen “Diktator”. Zunächst sollte es sich um einen offiziellen Staatsbesuch handeln, wegen der anhaltenden Proteste der Bevölkerung mit Toten und Verletzten wurde der Bssuch zu einem “privaten Essen” umdeklariert.

Es gab bereits Kritik von der Opposition, nun also auch von Wilders, der ja inrekt Teil der Regierung ist. Am Montag berichtete die Zeitung De Volkskrant, dass sich dem Besuch eigentlich ein von der Werft Damen Schelde erhoffter Rüstungsauftrag verborgen haben soll. Die Werft hofft, dem Oman vier Kriegsschiffe verkaufen zu können. Der Auftrag solle einen Umfang von “hunderten Millionen” haben. Auch das ist sichder ein heikler Punkt, da die Demonstrantenim Oman  u.a. weniger Korruption fordern.

Kommentare sind geschlossen.