GrünLinks hat neuen Fraktions-Chef

Ob hiermit nun das Chaos bei GrünLinks vorbei ist? Jedenfallls hat die Partei, die in nur zwei Jahren sechs ihrer zehn Parlamentssitze verloren hat, einen neuen Fraktionschef: Bram van Ojik. 58 Jahre alt. Früherer Mitarbeiter im Außenministerium, Botschafter in Benin, zwischen 1993 und 1994 schon mal im Parlament.

Es ist anscheinend ein freundlicher Mann. Aber der bei Debatten im Parlament und in den zahlreichen für die Aussendarstellung wichtigen TV-Auftritte ein Gesicht geben kann, wage ich zu bezweifeln.

Zunächst einmal muss die Partei klären, was sie überhaupt ist. Eine Umweltpartei? Eine Linkspartei? Gegen oder für Auslands-Einsätze der Militäre? Usw. Es wird jetzt auch noch eine Weile keinen Partei-Vorsitzenden geben. In der Fraktion werden um die 25 Mitarbeiter ihren Job verlieren. Es steht auch im Raum, sich eventuell aufzulösen. Wer für grüne Themen ist, fusioniert mit der Tierpartei. Wer für Linke Themen ist mit der PvdA gut bedient.

Kommentare sind geschlossen.