Badr Hari verspielt wohl erst mal die Freiheit

Badr Hari ins Gefängnis

Badr Hari ins Gefängnis

Unsere Amsterdamer Kampfmaschine Badr Hari steht gerade jetzt vor dem Richter – es geht um die Frage, ob er sich an die Auflagen seit seiner Freilassung am Freitag gehalten hat oder nicht. Bekannt war bis jetzt, dass er in einem Brötchenladen war. Mit Estelle Cruijff. Durfte er nicht, denn er hat Gastronomie-Verbot. Deshalb sitzt er seit gestern wieder ein.

Und zwar weil in der Amsterdam Arena den Geschäftsmann Koen Everink übelst zusammengeschlagen hat. Tritte gegen Kopf und Körper. Anklage: Versuch des Totschlages. In der Amsterdam Arena spielen morgen die Niederlande gegen Deutschland.

Nun ist er beim Haftrichter. Und es kommt raus, dass der gewalttätige Kickboxer auch noch in einem Restaurant war. Durfte er nicht. Er hat zwei Zeugen kontaktiert. Durfte er nicht. Wie werden die Richter entscheiden?

Update: Weitere drei Monate Gefängnis.

Kommentare sind geschlossen.