Porno und Protestanten

Porno und Protestanten

Porno und Protestanten

Komischer TV-Skandal. Ein TV-Produzent namens Skyhigh TV produziert einerseits für RTL 5 das Porno-Programm “Passie in de polder” (Leidenschaft im Poldergebiet, eine Fick-Talente-Show), andererseits für den orthodox-protestantischen TV-Sender EO Sendungen Jong, Het Familiediner und Knevel & Van den Brink. Formate, wo den Niederländern ein strenger protestantischer Zeigefinger vorgehalten wird. Bei der EO dürfen weibliche Mitarbeiter nicht mal Hosen tragen, es müssen Röcke oder Kleider sein. Bei “Passie in de polder” geht es um Niederländer, die sich auf die Produktion eines Porno-Films vorbereiten. Sie tragen weder Hosen noch Röcke noch Kleider, denk ich.

Und nun Porno & Protestanten! Ich kann mir nicht vorstellen, dass der EO die RTL-Serie entgangen ist. Dennoch scheint EO-Direkteur Arjan Lock überrascht zu sein. Er findet nun das Programm-Formats seines Groß-Lieferanten “triester dann Porno”, unethisch und unmoralisch. Aber was nun? Eigentlich müsste die EO den Vertrag mit Skyhigh TV (formell wird das Porno-Programm von einer Tochter namens “No Pictures Please” produziert) kündigen, aber nun gut, Doppelmoral tut es ja auch.

Kommentare sind geschlossen.