“Was für ein Scheissfußball”

Richard Nieuwenhuizen

Richard Nieuwenhuizen

Der Tod des 41jährigen Linienrichters Richard Nieuwenhuizen bewegt weiter die Gemüter. Eine seiner letzten Worte: “Was für ein Scheissfußball”. 

Mannschaften des Vereins der mutmasslichen Täter, Nieuw Sloten, spielen erst mal nicht. Ajax-Trainer Frank de Boer fragt sich aus Madrid, wie das denn mit der Erziehung der Jungs aussehe. Diese Frage wird noch weiter diskutiert werden – denn die drei bislang verhafteten Verdächtigen sind offensichtlich marokkanischer Herkunft. Geert Wilders liegt bereits auf der Lauer. Bondscoach Louis van Gaal twittert. Es soll eine Demo geben. Werden die Profi-Vereine am Wochenende etwas unternehmen? Am besten den Namen von Nieuwenhuizen auf jedem Trikot!

Kommentare sind geschlossen.