Gelbe Karte für van Bommel-Typen

Gelbe für Proteste

Gelbe für Proteste

Schlechte Nachrichten für Mark van Bommel und Co. Als Konsequenz des Todes des Linienrichters Richard Nieuwenhuizen sollen die Spieler der 36 Profi-Klubs der Niederlande sofort eine gelbe Karte erhalten, wenn sie gegen Entscheidungen des Schiedsrichters protestieren. Ausnahme: Kapitän. Jemand wie Mark van Bommel protestiert von der ersten bis zur letzten Minute, wahrscheinlich auch in der Kabine. Folge: unzählige gelbe Karten. Nach dem Ende seiner Laufbahn wird man die gelbe Karte in den Niederlanden in “Bommel-Karte” umtaufen.

Trainer dürfen auch nicht mehr die “Jürgen-Klopp-Methode” (also den vierten oder ersten bis dritten Schieri permanent anmeckern) hantieren. Dann gehts auf die Tribüne.

Kommentare sind geschlossen.