Terror-Tanja wollte eigentlich Nonne werden

Terror-Tanja wollte Nonne werden

Terror-Tanja wollte Nonne werden

Für Tanja Nijmeijer, die lächelnde Ikone der terroristischen FARC in Kolumbien, hätte alles auch anders laufen können. Eigentlich wollte sie anfangs Nonne werden, nun ist ihr Core Business eben entführen, misshandeln, töten. Sie wurde während Schule bzw. Uni “Atheist”, erklärte sie der britischen Zeitung “The Gurdian”. Anders gesagt: sie glaubt eher an solche Sachen wie die AK-47.

Sie verhandelt in Havanna im Namen der FARC mit der kolmbianischen Regierung. Sie vermisse aber den Jungle und die Terror-Kumpel. Sie sei auch kein Star. ”I’m just another guerrilla fighter,” erklärte Hollands und Kolumbiens Terror-Celebrity Number One!

Terror muss auch Spass machen

Terror muss auch Spaß machen

Kommentare sind geschlossen.