http://blogs.taz.de/popblog/wp-content/blogs.dir/1/files/2018/01/brandi_redd_Fallback.png

vonChristian Ihle 07.03.2009

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

http://blogs.taz.de/popblog/2009/03/07/from_kraftwerks_robots_to_1000_robota_-_a_guide_to_the_new_german_wave_of_music/

aktuell auf taz.de

kommentare

  • @ Gast 1

    Mich würde ja brennend interessieren, was deiner Meinung nach der hiesige „Sound des neuen Jahrhunderts“ ist! Ich hoffe er ist nicht ganz so debil wie der „Sound der Neuen MItte“ in den 90er Jahren – allerdings befürchte ich ähnliche Albernheiten, Belanglosigkeiten und rosa Schleifchen.

    Übrigens, warum sollten Kraftwerk ihren Sound großartig ändern? Ändern Muddy Waters alle Nase lang den Mississippi Blues? Nö! Richtig so!

  • I fucking can’t believe that you mentioned that boring kid „get well soon“ in that guide!
    ARMES DEUTSCHLAND.

  • Ui, da hat aber jemand mit argem Tunnelblick die deutsche Musiklandschaft durchstreift – und dabei vor allem bands erwischt, die nicht wirklich in diesem Jahrhundert angekommen sind^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.