Gig Guide im September: welche Bands man in diesem Monat auf der Bühne sehen muss.

Der September scheint des Popblogs Konzertmonat zu werden. Nicht nur dass wir selbst einmal auf der „Bühne“ stehen und vor/nach dem Mann, der für den Namen dieses Blogs verantwortlich ist (nein, nicht Iggy…), eine Runde deutschen (Post-)Punk, eh, soundinstallieren, nein, wir präsentieren gleich zwei Tourneen von hochgeschätzten Bands und freuen uns zudem noch auf vier norwegische Mädchen, die uns im letzten Monat in einer Trambahn in Olso verzauberten. Doch der Reihe nach!

Peter Hein

Der Sänger der Fehlfarben liest in der Schaubühne in Charlottenburg aus seinem Buch „Ich bin dann mal weg“. Ne, das war ja das andere mit ähnlich enthusiastischem Titel: „Geht so“!
Kleine Anekdoten aus dem Fehlfarbschen Tourleben erzählt Hein mit der ihm eigenen bräsigen Lakonie, die immer zart an der Grenze zur Misanthropie entlangtänzelt.

Das Rahmenprogramm bestreitet dann auch gleich das Popblog selbst und wird mit dem Genius hinter der deutschen Electroband HKZ eine (Post-)Punk-Soundinstallation (aka DJ-Set, zu dem man nicht tanzen kann) präsentieren.

YouTube Preview Image
.

Das TAZ Popblog präsentiert:
Girls

Ganz ehrlich, als wir im Januar in unserer Predict A Riot – Vorstellungsrunde von der Zweimannband aus San Francisco schwärmten, dachten wir nicht, dass wir jemals ein Album der „Girls“ hören würden. Dass sie gleich noch eine der Platten des Jahres mitbrachten, eines der wunderschönsten Videos seit ewiger Zeit drehten und dem Übersong „Hellhole Ratrace“ (Spiritualized meets Westcoastpsychdelica mit Elvis Costelle als Gastsänger) gleich noch „Lust For Life“ folgen ließen, hätten wir erst recht nicht erwartet. Ein Pflichtbesuch und eine persönliche Freude, die Band präsentieren zu dürfen. Wenn Du nur noch eine neue Band in diesem Jahr anschaust: lass es Girls sein.

Hellhole Ratrace:
YouTube Preview Image
.
Lust For Life:
YouTube Preview Image
.

Katzenjammer

Wir hatten uns bereits ausgiebig vom irr-naiven Folkgemisch begeistert gezeigt, das die vier jungen Norwegerinnen uns in einer Trambahn in Oslo servierten. Einen Monat später sind Katzenjammer nun auch in Deutschland auf Tour und nach unseren bisherigen Erfahrungen können wir jedem nur ans Herz legen, sich diese Girls ebenfalls anzusehen.

YouTube Preview Image
.
Das TAZ Popblog präsentiert:
We Were Promised Jetpacks

Für die schottische Mischung aus Mogwai und den Maccabees haben wir bereits Karten verlost, wollen aber noch einmal auf die gestern angelaufene Deutschlandtournee hinweisen.

YouTube Preview Image
.
8mm Bar – DJ Set: Christian Ihle / Popblog

In unserer liebsten Bar Berlins legen wir auch wieder unser monatliches DJ-Set. Sounds aus grauer Städte Mauern, von Sonics zu Smiths, Cash zu Clash, Stone Roses zu Rolling Stones, DAF, Fehlfarben, Billy Childish. Playlist hier und hier.

.
Die Termine im Einzelnen:

Girls

* 24.09. Hamburg Reeperbahn Festival
* 28.09. Amsterdam Paradiso
* 29.09. Berlin Big Bang Club
* 30.09. München Atomic Cafe
* 01.10. Zürich Club Exil

Peter Hein

* 21.09.09 Berlin @ IDEAL in der Schaubühne, die Punk Issue: Lesung mit Peter Hein (Fehlfarben), Soundinstallation Christian Ihle (TAZ Popblog) / Hermann Kant (H.K.Z.)

Katzenjammer

* 16.09. Stuttgart @ Beat! Club
* 17.09. München @ Atomic Café
* 18.09. Wiesbaden @ Schlachthof
* 19.09. Lingen @ Rock am Pferdemarkt
* 21.09. Berlin @ Magnet
* 22.09. Köln @ Studio 672
* 23.09. Dortmund @ fzw
* 24.09. Bremen @ Lagerhaus
* 25.09. Hamburg @ Reeperbahn Festival
* 26.09. Flensburg @ Volksbad
* 25.10. Düsseldorf @ zakk
* 27.10. Rostock @ Zwischenbau
* 28.10. Würzburg @ Posthalle
* 29.10. Münster @ Gleis 22
* 30.10. Freiburg @ Waldsee
* 31.10. Augsburg @ Spectrum

We Were Promised Jetpacks

* 03.09. Münster – Gleis 22
* 04.09. Köln – Studio 672
* 05.09. Berlin – Bang Bang Club
* 06.09. Dresden – Beatpol
* 07.09. Düsseldorf – Pretty Vacant

Popblog DJ_Set

* 16.09. Berlin – 8mmBar (schönhauser allee 177b, U2 Senefelder Platz), ab 22.00h

1 Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

  1. Pingback: Meine potentielle neue Lieblingsband: Girls : Cinematze