http://blogs.taz.de/popblog/wp-content/blogs.dir/1/files/2017/12/Bildschirmfoto-2017-12-19-um-21.53.53.png

vonChristian Ihle 05.02.2010

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

„Da hat wohl jemand Uli Edel und Bernd Eichinger nicht gesagt, dass HipHop etwas mit Tempo, Rhythmus und Wortwitz zu tun hat. Anders kann man sich nicht erklären, wieso ihr Film über Deutschlands erfolgreichsten Rapper Bushido so strunzlangweilig geworden ist. Die Geschichte von „Zeiten ändern dich“ nimmt jedenfalls zu keinem Zeitpunkt Fahrt auf, die Dialoge grenzen an eine Parodie. (…) Dabei, denkt man, kann es ja gar nicht so schwer sein, ein gutes Rapper-Biopic zu drehen: Einfach alles so wie Eminem in „8 Mile“ machen. Aber dazu braucht man auch eine überzeugende ästhetische Vision, und die ist bei „Zeiten ändern dich“ die von Fernsehfilmen aus den frühen Neunzigern. Die Farben sind blass, die Kameraführung und die Schnitte betulich. Das große Abschlusskonzert am Brandenburger Tor wirkt schließlich wie eine Mischung aus Scorpions-Konzert und „Wetten, dass…?“-Außenwette: Familienunterhaltung der ödesten Sorte. (…) Besonders unglücklich erscheint das Casting von Hannelore Elsner als Bushidos Mutter: Die 67-Jährige übertrifft das Rollenalter mindestens um zwanzig Jahre und kommt wie eine Omi mit Pocahontas-Perücke daher.

Elyas M’Barek („Türkisch für Anfänger“) hingegen macht seine Sache als Teenager-Bushido ziemlich gut: (…) Wenn er in einem der hanebüchenen Dialoge seiner Mutter erklären muss, warum sie ihm Geld für einen Drogendeal leihen muss und was das mit seinen arabischen Wurzeln zu tun hat, scheint M’Barek an den hölzernen Sätzen im Stillen selbst zu verzweifeln.

Sobald Bushido jedoch aus dem Off seine eigenen Gedanken und Handlungen erklärt, schmiert der Film ab: Einen ungelenkeren Sprecher hätte man kaum finden können. „Sendung mit der Maus“ goes Problemkiez. Ein Gutes könnte „Zeiten ändern dich“ dennoch bringen: Nach diesem peinlichen Auftritt könnte für Bushido doppelt Schluss sein – sowohl mit Gangster als auch mit Talkshownase.“

(Hannah Pilarczyk bei SpiegelOnline über die Bernd-Eichinger-Produktion „Zeiten ändern sich“, eine filmische Biographie über den Hip-Hop-Star Bushido)

Weitere Bushido-Schmähkritik:
Nr. 297: Alice Schwarzer über Bushido

Inhaltsverzeichnis:
* Die ersten 200 Folgen Schmähkritik
* Wer disst wen?

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

http://blogs.taz.de/popblog/2010/02/05/schmaehkritik_294_bushido_und_seine_filmbiographie_zeiten_aendern_sich/

aktuell auf taz.de

kommentare

  • Mein Blickwinklel zu Bushido hat sich nach dem Lied „Für immer jung“ und seiner verfilmten Biographie „Zeiten ändern dich“ total verändert. Zuvor lies ich mich von den Medien blenden die hauptsächlich Bushido als bösen Kerl beschrieben der sich nur mit Fäkal-Lieder ausdrücken kann.

    Doch Bushido ist selbst Opfer seiner familären Umstände.. Und nichts kommt von alleine das man so handelt wie man eben handelt.

    Man muss tiefer in die Seele blicken und die wahren Hintergründe zu erkennen.

  • ich versteh garnicht warum leute wie die (dame unter mir).. so über Bushido beurteilen können? ne mal ganz erlich.. wenn ihr ihn nicht mögt warum beurteilst ihr denn erst über ihn? ich kann von mir aus sagen .. ich kann mir das gut vorstellen was er ´durch gemacht allein wegen aggro berlin .. müsst ihr euch mal vorstellen.. du weißt , halb deutschland hört dir zu , die wären bereit für dich geld auszugeben und du kannst nix daran verdienen! das ist so als wenn du wenn du eine gute idee hattest alle die idee toll fanden denken das wäre jemand anders .. und dann kommt noch das mit seiner freundin und sein vater und seine mutter und das ganze leben .. ich hab mir das buch durch gelesen unbd ich habe das fast zu 2. mal durch ..wenn ihr echt über ihn beurteiolen WOLLT .. dann ließt erst mmal das buch.. das ist eine kurz verfassung der film .. das buch beschreuibt es noch mal haar genau

    und die 2. dame unter mir freut mich das zzu hören .. ich bin selber ausländer und fuck auf die die sagen bushido ist ein hurensohn..
    würd ich auch sagen wenn ich kein führerschein hätte und kein auto und keine arbeit oder as auch immer!

    ich höre seine musik.. carlo cox 1-2 früher waren echt hammer bordstein bis zur skyline ware gutes album .. staatsfeind nr. 1 war noch ganz ok electro ghetto war auch richtig gutes album nemises war auch ganz gut.. waren echt alles gute alben..

    aber ich muss leider sagen er schreibt seine texte nicht selber produziert nicht mehr seine eigene beats wie „nie ein rapper“ sonders baba saad hat ihn beim album carlo cox nutten 2 texte geschrieben eko fresh hat ihn texte geschrieben für staatsfeind und ab „alles gute kommt von unten“ hat kay one gerade ide arschkarte und muss hin halten..

    müsst euch das so vorstellen , er macht in endefeckt nur aufnehmen und die konzerte was auch nicht leicht is aber andere müssen dafür mehr machen und verdienen nicht so viel wie er obwohl das kay one seine texte sind .. na ja ich bin mal gespannt wie lange kay das aushält.. ich habe gehört kay hat nicht wirklich lust drauf deswegen hat er fler wieder geholt.. ach mir egal.. so lange das nächste album raus kommt und gut ist wird er wieder seine million verdienen << er bekommt aber trotzdem mein respekt weil er als gut deutsch gesagt als "KANAKE" der beste "DEUSCHTE" rapper ist.. soll mal jemand nach machen -ein Kanake<<

  • jeder der den film mag und für glaubwürdig hält , sollte mit sofortiger wirkung das verfassungsmäßige grundrecht auf leben VERLIEREN.

    weil da bei den leuten echt des letzte bischen hirn ausgetrocknet sein muss.

  • So Leute hab mir mal den Film angeguckt und muss mal im voraus sagen, das ich keine Bushido Fan bin aber auch nichts gegen Ihn oder sein Musik habe, habe sie früher sogar gehört.

    Der Film war wirklich nicht gut aber auch net grottenscheiße. So ein mittelding, kann man sich angucken muss aber nicht sein.

    Die Szene wo Bushido seiner Mutter erklärt das er Geld füt Drogen braucht…. lächerlich, unrealistisch :DDDD mal ganz ehrlich welche „normale“ Mutter würde so reagieren auch wenn sie arm sind und keine großartige Zukunft vor sich haben.

    Die letzte Szene mit dem Auftriit am Brandenburger Tor mit Karl Gott hat mir auch nicht so gut gefallen. Hat einfach nichts gepasst Volksmusik-Rentner Liebe-HipHop

    Für mich war da auch zu viel schnulze…

    Naja bis auf die genannten Sachen und das da einfach zu wenig „Crime“ zu sehen war mittelmäßig ok.

  • Hallo,

    hab mir den Film heute angesehen und finde ihn garnicht so schlecht! Ich bin kein großer Bushido Fan oder so. Höre ab und an auch die Musik und nun ja da kommen wir zu den Punkt! Man kann einfach nicht einen Musiker zu Filmstar machen, das geht nicht! Ich finde für einen Musiker hat er seine Hauptrolle sehr gut gespielt bzw dargestellt…Ich finde man sollte den Film auch nicht mit „8 Mille“ vergleichen! Ich denke aber Bushido wird noch sehr sehr lange Musik machen und vielleicht auch noch den ein oder anderen Film drehen bzw mitwirken!

    Mfg TK

  • Ach manno, ich könnte wieder den Spruch bringen über „Intelligenz“, „antiproportional“ und „Frage- respektive Ausrufezeichen“, aber ich verkneife ihn mir jetzt mal!

  • ICH FINDE DEN FILM SUPER GEIL;)
    hahahaha der gangbanger spricht mir ausser seele
    der freak der über ihn schrieb
    also mister und möchte gern ;interessiert dich nicht….
    labert nur bullshit.
    anscheind is er hier dat opfer und er versinkt vor neid!!!!!!!!!!!!

  • an intressiert_dich_nicht
    dann pack doch mal aus 😉 woher weisst du das er ein „opfer“ ist un eins bleiben wird ; ) biste auchn inet gangster… un hab ich das richtig verstanden, du kennst anis von früher? pack bitte deine geschichten aus, sga dann ne email kannst dann schreibste mir ; )
    aber wenn du vor ihm stehen würdest würdest nach nem autogramm fragn hahha 🙂
    zum film: der film is eig gut gemacht, paar sachen weichen von der biografie ab, aber alles was erzählt wird, kommt i.wie auch in der biografie vor,
    zu der kritik: ich meine ja das der film von diesem kritker nur mit ner zange angefasst wurde, denn man merkt wie er bushido hasst, wie er en abtörn auf ihn schiebt aber gut, wir leben in einem freien land, jugns bildet euch ne eigene meinung un lasste euch nich son schwachsinn einreden obwohl ihr den film noch nich gesehen habt!
    noch was: ich war mit meiner clique die wirklich kein bock hatten auf den film, die hören alle rock un techno usw. die fanden film komischer weise toll, und wollten unbedingt maln paar songs hören! davor haben sie ja auch nur die scheisse mitgekriegt die die presse über bushido labert…
    naja hauta rein!

  • Wie sich die bushidofans hier aufregen hahaha lachhaft
    echt
    der film ist scheiße
    absouluter bullshit und jeder der was anderes behauptet ist blind,taub, beides zusammen,hat nicht mal die altersgrenze von 18 jahren erreicht oder ist einfach nur ein krankhafter bushido fan!
    Der Film geht gar nicht die umsetzung und produktion wirkt wie von ein paar filmstudenten …
    Das einzig gute ist die besetzung wobei ich mich frage wie sich schauspieler wie moritz bleibtreu oder uwe ochsenknecht auf sowas einlassen konnten…völlig niveaulos und ohne stil.
    Davon mal abgesehen ist der Film keinesfalls autobiographisch im gegenteil fast der gesamte film ist fiktiv…
    Ich selber komme aus Schöneberg das heisst ich wohne direkt an der Quelle und zur damaligen zeit war ANIS mir auch ein begriff ich möchte weitere einzelheiten außer acht lassen da ich mich mit nichts prüsten möchte was im zusammenhang mit dieser person steht!aber damit wollte ich nur sagen das ihr davon spricht wie echt das ganze doch sei ,wieviel respekt er habe,wo er wohnt und großgeworden ist ihr liest paar sachen und denkt ihr habt ahnung aber nichts da! dieser film ist eine komplette lüge…
    vieleicht paar einzelheiten mit seiner schlampe entsprechen der wahrheit aber der rest ist pure fiktion.
    er war ein opfer,ist ein opfer und wird es immer bleiben…
    ihr wisst nicht wen ihr da feiert ihr seid einfach peinlich…
    hohle dummköpfe aber euch brauch man um die musikindustrie anzukurbeln……hahahaha

  • Wobei: Es sind nicht die Kritiker, die den Film ausschließlich schlecht bewerten, eine Zuschauermeinung von 2,0/10,0 bei Imdb stammt sicherlich nicht nur von den bösen Kritikiern.

  • Nix verstanden:
    Doppelt so viel Geld wie Avatar? Ja ne, ist klar – Avater hatte nur ein paar Millionen mal mehr Zuschauer. Wer klugscheißen will muss dazu auch klug sein. 80.000 Zuschauer sind jetzt nicht sooo überragend für die Startwoche.
    Weiter im Text:
    Bernd Eichinger mag zwar auch Regisseur sein, aber hat er bei dem Film sicherlich keine Regie geführt und Regie an sich ist für ihn mehr ein Hobby, er ist zu 99% an Filmen als Produzent/ Executive Producer beteiigt, aber sicherlich NICHT als Regisseur. Da kann er auch never einer der besten Regisseure aller Zeiten sein. Aber naja, Fakten aufzählen mag ich jetzt nicht mehr…

  • also diese Kritik ist absolut gerechtfertigt! Wenn man sich diesen Film anschaut (und ehrlich einmal reicht wirklich) dann kann man nur mit dem Kopf schütteln. Bushido spielt sich selbst einfach nur schlecht und mit HipHop hat das ganze nun wirklich nichts zu tun! Ich weiss wovon ich rede denn ich habe den ganzen Tag mit HipHop zu tun und das ist einfach nur ein Witz…für mich ist auch Bushido nur eine Momentaufnahme der Medien und lange wird das nicht mehr gehen mit ihm…

    Der Film gehört in die Greatest Shits in der Filmgeschichte!

  • absolut richtige kritik.bushido ist als schauspieler absolut ungeeignet, die dialoge sind hölzern und schlecht vorgetragen. ich frage mich, wieso ein so hervorragender schauspieler wie moritz bleibtreu in so einem schlechten film mitspielt. ob es die wahrscheinlich unheimlich hohe gage war? der film jedenfalls ist mal wieder ein beleg für schlechtes deutsches filmemachen, dass man leider so auch jeden tag im fernsehen geboten bekommt. aus scheiße wird gold;geldmacherei hoch zehn!

  • Zu dem ersten. Ich sehe das ganze etwas anders ich finde das es ein echt gelungender Film von Bernd Eichinger ist. An dem Film erkennt man 1. Das es im Leben nicht immer alles glat läuft man es aber trotzdem schaffen kann 2. Das nicht anzuviel an dem Film dabei geschummelt worden sein kann (8-Mile) 3. Das Bushido es einfach mal wieder geschaftf hat. Der Film hat jetzt schon mehr Geld eingenommen als manch anderer am 2 Tag also am 06.02.10 hat er den Film Anvantar abgelöst und schon doppelt so viel Geld eingebracht. Ausserdem was erzählst du von Schauspielern und son gedöns wovon du keine Ahung hast. Ich glaube ne bessere Mutter als Hannelore Elsner hätte man kaum finden können. Sie hat die Mutter rolle so übernommen das es schien sie sie seine echte Mutter (vergliechbar Szene Bushido und seine Freundin sitzen am Essenstisch und die Mutter berichtet aus Anis Leben). Ich kann dir nur in einer einzigen Sache zustimmen und zwar darin das Elyas M’Barek die Young Bushido nummer gut gespielt hat. Mich persönlich hat verblüft das er in die Rolle so rein gewachsen ist.

    Zum Zweiten
    Wenn du wirklich Ahung hättes würdest du nicht son Quatsch schreiben^^
    1.Ich muss dich leider entäuschen Bushido ist kein Gangsta-Rapper für den du ihn immer hällst vielleicht.
    2. Bushido ist leider nicht in Bonn geboren wie viele behaupten sonden in Lübeck. In einer beschaulichen Gegend und ist mit 3 als sein Vater damals abgehaun ist mir seiner Mutter nach Berlin gezogen.
    3. In der Sache mit den Amerikanischen Rappern hasst du Recht aber nicht zu 100 % da Bushido auch im Knast gesessen hat ist er auch kein Kind voller unschuld. Anis hat in letzer Sekunde den Absprung geschafft und ist damit bei der Jugendlichen Bevölkerung ein Star geworden. Nach dem Motto ich kann das auch^^. Leider sehen wir dieses ich nennst mal Bushido-Phänomen bei 99% aller Jugendlich in Deutschland zu Zeit scheitern. Es ist nähmlich lange nicht so einfach wie es im Film gezeigt wird hier SLK da AMG hier Drogen da Cash so Läuft das Leben leider nicht!! Ich finde es schade das die Jugendlichen sich soviel im Leben Kaputt machen mit ihrem Gangsta getuhe. Echt schade weil das eiziege was die Teenys damit erreichen ist das sie hinter Schwedische gardinen kommen und nochmal über ihr Leben nachdenken können.

    Zu dem Dritten
    Mein Freund du bist die härte in Person. Auf dich passt der Spruch „wenn ma keine Ahung hat einfach mal die Fresse halten“. Ich erklär dir mal was:“Bushido seines Zeichens Gangsta-Rapper aus Berlin ist ein Auffang Becken für viele Jugendliche die Probleme zu Hause, in der Schule so wie draußen auf der Strasse haben. Bushido hatte auch seine schlechten Zeiten un berichtet in seinen Texten aus seinem Leben (naturlich nicht immer ganz realitäts nah) aber er weiß wodrauf es ankommt.Und nochmal die Frage wieso kennt Bushido in 10 Jahren keiner mehr (Wunschtraum??) ? Ich weiß nicht wieso ihr alle sam deiner Sorte nicht einfach mal überlegt warum so viele Jugendliche seine CD’s sein Buch und sein Film kaufen. Vieleicht weil sie darin zuflucht finden. Weil sie vieleicht durch das Soziale system gefallen sind was in Deutschland herscht?? Ich höre immer den müssen wir verbieten die und jenes. Dabei wird mir regelmäßig schlecht! Das Problem was Deutschland hat ist nicht Bushido muss ich dich „Leider enttäuschen“ das Problem was Deutschland hat ist viel größer und nennt sich „Gesellschaft“ den die Rapper können die Kinder meiner Meinung nach mit Liedern nicht erziehen und sind meiner Meinung nach auch nicht für die Erziehung tausender Kinder verantwortlich. Oder sehe ich das Falsch?? Was gibt es den für Kinder in den Großstätten zu tun ?? Vor dem Fernsehr hocken ?? Am Computersitzen ?? Na dann tolle Aussichten. Ich war letzte Woche selber in Berlin unter anderm in einem Kindergarten und habe eine Erzieherin gefragt ob sie nicht mal fragen könnte ob jedes einzelde Kind mal eine Schwan malen könnte. Leute ich sag euch eins das war wirklich traurig mehr erschüternt als mich ein kleiner 6 jähriger Junge gefragt hat was das ist „Schwan“ das hätte er noch nie gehört und er könnte sich darunter nichts Vorstellen. Aber ein Hund könne er mir malen. Naja ich fands nett von dem kleinen jungen Mann aber als ich darauf in die Runde fragte wer den schonmal ein Schwan in Lebensform gesehn hat kamen mir die Tränen von 10 Kindern in dieser Gruppe hatte ein Mädchen schon mal einen gesehn alles dings auch nur im Zoo. Das ist erschreckent und nicht weil ein Musiker schlimme Texte singt ist unsere Jugend verdorben. ich bin jetzt 20 Jahre alt und habe auch die anfangs Zeiten von Bushido noch Live mit erlebt und war selber mal einer von denen die sich 24 Stunden lang seine Albenreinpfeifen und dain ein Lebensweg sehen. Aber dadurch bin ich doch kein schlechter Mensch geworden. Mein Elternhaus hat mir klar gemacht das was der da singt für mich persönlich kein Geistigennährwert hat da ich nicht aus einem sogenannten Ghetto stamme sondern aus eine Wohlhabenden Familie die sich nicht so Assi Verhalten muss um Angesehen zu sein. Naja genung geredet ich hoffe beim nächsten mal wird erst nach Gedacht beovor man im Internet sachen veröffentlicht und nicht weiß wodrum es geht. Zum Abschluss gibt es noch zu sagen Bernd Eichiger ist einer der besten Regiesseure die es gibt den wer Bushido kennt weiß das er nicht ganz einfach ist und trotzdem hat er sich darauf eingelassen und eine Film-Bio gedreht.

    PS: Der Film ist einserne Weltklasse!!

  • Diese Kritik ist absoluter Bullshit jemand der Wahrscheinlich weit über 40 ist.Ich habe heute diesen Film gesehen und muss sagen von der Dramatik her sehr gut gemacht und alles weitere auch aber wen jemanden das nicht passt ist mir das völlig egal aber ein film runterziehen der ein Leben darstellt find ich nicht gut.

  • …mal abgesehen, dass Bushido und die ganze Berliner HipHop-Szene im Vergleich zu ernsthaftem, sinnbehafteten HipHop sowas von total gefaked und unmusikalisch daherkommen, frage ich mich: Dieser Herr soll euch Respekt beigebracht haben? Respekt lerne ich nicht von Drogendealern oder Möchtegern-Gangstern. Das einzig Gute daran ist wirklich: In 10 Jahren wird sich keiner mehr um Bushido kümmern, geschweige denn wird er da noch Platten verkaufen. Tut er ja jetzt auch schon kaum.

  • Ich habe den Film gestern gesehen und Morgen schaue ich ihn ein weiters mal an. Viele die diese Kritiken verfassen schauen sich den Film einmal an und meinen komplett verstanden zu haben um was es geht. Nun denn. Ich möchte damit sagen dass ich beim zweiten mal ansehen auf genauere Details achten möchte. Ich fand den Film auch nicht unbedingt bombenmäßig. Aber dies lag daran, dass ich sein Buch und seine Geschichte seit ich 13 Jahre alt bin verfolge. Mittlerweile sind es knapp 4 Jahre in denen ich Bushido sehe/höre/lese und ich bins ehr stolz darauf. Durch ihn bin ich respektvoller gegenüber Mitmenschen geworden (was größenteils an dem sehr faszinierenden glauben der Moslems liegt) und warum jede Kritik negativ ausfällt kann ich eigentlichs ehr gut erklären: Man vergleicht dauern Bushido mit Ami-Rappern. Nur leute, er ist Deutscher, in Bonn geboren, in Berlin groß geworden. Dass er niemals so leben wird wie andere Rapper in Detroit es tuen ist uns allen doch bewusst?! Und wenn hier jeder schon dauern vergleicht: Wo sind denn die anderen Rapper aus der USA etc. ?
    Ich kann es euch sagen: Endweder im Knast oder einfach pleite. Diese Rapper haben es nie gelernt sie zu artikulieren oder andere zu respektieren. Bei denen ging es um nehmen.. aber keinesfalls um geben. Die Fans von Bushido wissen warum er es wert ist, sich gegen hater so durchzusetzen. Wie oft höre ich aufgrund meiner Bushido-Shirts Sprüche auf der Straße wie: Bushido ist ein hurensohn.
    Und dann wird uns gesagt wir seien verblödet weil wir Bushido hören? Rennen wir durch die Straßen und schreien: Die Politik wird in den (…)?
    Nein! Genau dies tun wir nicht! Wir stehen hinter Bushido und wir akzeptieren ihn wir haben respekt vor ihm… und dass sollte jeder einzelne hier auch. Er ist ein Mensch, ein Mensch mit Fehlern und Macken. Aber ein Mensch, der weiß wo seine Grenzen sind…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.