http://blogs.taz.de/popblog/wp-content/blogs.dir/1/files/2018/09/Pixabay_surface_CC0.jpg

vonChristian Ihle 06.03.2010

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

„Don’t be silly. The Arctic Monkeys are not a band. That’s a showbiz construct. A mockery. That’s very much like that awful band Green Day or Avril Lavigne. It’s not right. They’re using our wings to make money on something they never helped create for themselves. They don’t advance. They’re stuck in a time warp and not writing from the heart. Once you recognise the four walls of a genre and stick inside them, you are not writing from the heart.

He (Alex Turner, Sänger der Arctic Monkeys, Anm.) just turns on the computer and types in „punk“ and it goes ping. I see no gutwrenching soul-searching going on there. Just pleasant little ditties.“

(John Lydon aka Johnny Rotten, Sänger der Sex Pistols und von Public Image Ltd. über die Arctic Monkeys, Avril Lavigne und Green Day in einem Interview mit dem britischen Musikmagazin Q)

Inhaltsverzeichnis:
* Die ersten 300 Folgen Schmähkritik
* Wer disst wen?

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2010/03/06/schmaehkritik_305_john_lydon_sex_pistols_ueber_arctic_monkeys_green_day_und_avril_lavigne/

aktuell auf taz.de

kommentare

  • ich finds echt traurig das Lydon alles tut um in den medien zu bleiben, seit es mit der musik nicht mehr so klappt….warscheinlich ist er auch einfach neidisch

  • Na, das ist natürlich eine schwierige Frage, was genau Fake definiert. Denn: Ja, die Sex Pistols waren eine gezielt geplante Gruppe, aber: nein, denn WAS die Sex Pistols gemacht haben, war das echte Ding. Und natürlich wurden die Sex Pistols „ernst genommen“, sie waren nunmal für England der Anfang von allem. Allein die Bekentnisse von Buzzcocks, The Clash und Joy Division, sich nach Erleben eines Liveauftrittes der Pistols gegründet zu haben, genügt da ja…

  • Die Pistols waren doch selber ein fake und wurden von den meisten Punkern damals gar nicht ernst genommen…

  • Na vor allem Green Day (buh!), Avril Lavigne (doppelbuh!) und Arctic Monkeys (geil!) in einen Topf werfen! Seit wann behaupten denn letztere, sie wären „Punker“??? Man, Rotten: Never mind the bollocks!

  • SO sieht es aus, Mondoprinte. Die Pistols sind selbst zum Produkt der Musik(itsch)industrie geworden und da braucht sich der werte Herr Lydon gar nicht so aufregen.

  • Inhaltlich ist Lydon natürlich zuzustimmen, ansonsten aber muss man doch sagen. Arctic Monkeys und Co. learned from the best!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.