http://blogs.taz.de/popblog/wp-content/blogs.dir/1/files/2018/05/unsplash_Das-Sasha.jpg

vonChristian Ihle 21.03.2010

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

„Lecker ist ein Fernsehkochwort geworden; es klingt nach Porno mit Lebensmitteln. Falls jemand noch einen Grund gegen das Berufskochen braucht: Einer heißt Johann Lafer. Im Verein mit der Porzellanfirma Villeroy & Boch heckte Lafer das Wortspiel „Essthetik“ aus – mit „E“ und Doppel-s – „Essthetik“. Allein dafür wird er dereinst in der Wortspielhölle schmoren und köcheln, langsam und qualvoll, versteht sich.“

(Wiglaf Droste über Fernsehkoch Johann Lafer in „Häuptling Eigener Herd“)

Inhaltsverzeichnis:
* Die ersten 300 Folgen Schmähkritik
* Wer disst wen?

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2010/03/21/schmaehkritik_312_wiglaf_droste_ueber_johan_lafer/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.