Schmähkritik (438): Liam Gallagher über Noel Gallaghers Soloalbum

Ach die Gebrüder Gallagher! Nachdem Noel erst Liam beschuldigt hatte, auf der letzten Oasis-Tour nur Werbung für sein Pretty-Green-Modelabel machen zu wollen, Liam dann Noel Anwälte auf den Hals gehetzt hatte, um letztendlich sich doch noch außergerichtlich zu einigen, könnte sich jetzt wieder alles wieder in ruhigere Gewässer begeben… aber natürlich nicht, ohne dass Liam Noels bald erscheinendes Solodebüt mit einem für seine Verhältnisse beinah subtilem Seitenhieb versieht:

„I have sung on half of them [the tracks], it was a lot better when I was singing on them but I am sure people will like the soft approach.“

(Liam Gallagher in einem Interview mit BBC6)

Das Schöne bei den neuen Gallagher-Songs ist ja: sie klingen wie die alten Gallagher-Songs und so könnten wir theoretisch gleich Liams Aussage auf ihren Wahrheitsgehalt überprüfen. Zunächst Noels (sehr ordentliche und beadyeyeüberlege) neue Single „The Death Of You & Me“, danach das, ehm, ähnlich klingende The Importance Of Being Idle aus der Oasis-Spätphase – ausgerechnet aber bei dem Song hatte auch damals schon Noel die Leadvocals übernommen. Der ältere Bruder ist halt doch der Cleverere von beiden…

YouTube Preview Image
.
YouTube Preview Image

Inhaltsverzeichnis:
* Teil 1: Alle Schmähkritiken über Bands, Künstler und Literatur
* Teil 2: Alle Schmähkritiken über Sport, Politik, Film & Fernsehen

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*