http://blogs.taz.de/popblog/wp-content/blogs.dir/1/files/2018/01/Bildschirmfoto-2018-01-17-um-19.24.57.png

vonChristian Ihle 26.10.2012

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog




Fast zehn Jahre ist das Debüt der Düsseldorfer Band Kiesgroup bereits alt. Vor allem mit ihrem Zweitwerk „Gladbach oder Hastings“ konnte die Band für einiges Aufsehen sorgen, waren doch „Die Strokes“ und „Dieter und Jane“ kleine, feine Indiepunkknaller, die mit Texten wie „Gehst du noch ein Stückchen mit mir / ich muss noch schnell zur AOK / und frag dort nach der Freistellung / für meine Psychopharmaka“ glänzen konnten. Das neue Album „Shantychrist“ ist herrlich wild und dermaßen all over the place, dass selbst ein 20-minütiges-Hörspiel am Ende keinen mehr verwundert. Dazu noch das hässlichste Cover des Jahres, Punk!

Am Samstag spielen Kiesgroup im Berliner Schokoladen mit unserer liebsten Coverband, Boy Division. Ein Pflichttermin!



* Die drei besten Punksongs/-singles?


[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=jjJI8Z_0hKY[/youtube]


1) U.K. Decay – Dresden
2) PIL – Low Life
3) Goldies – Turnschuh


* Ein Song, der Dich immer zum Tanzen bringt?


Crimson And Clover von Tommy James and the Shondells. Minimal Moves natürlich.


* Der beste Song der Strokes?


The Modern Age fand ich immer ganz sexy.


* Die interessanteste / beste „neue“ Band/Künstler ist?


Krixi, Kraxi und die Kroxn. Aus Wien.
Sie sind in Deutschland noch recht unentdeckt und unheimlich unterhaltsam.


[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=0Nnactq2CcE[/youtube]


* Deine liebste deutschsprachige Textstelle?


Es hat mich niemals gestört
dass sie Mozart gern hört
obwohl ich den widerlich find



Fehlfarben – Einsam


Danach fand ich Mozart scheiße. Möglicherweise zu recht.
Helge Schneider hat das auch sehr schön gecovert:


[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=Co5Zlp_ROTY[/youtube]


* Der beste Song über Revolte, Aufruhr und Revolution?


Vielleicht Classwar von Les Robespierres?
Die ganze L’Amerique ist ein sehr tolles und bemerkenswertes Album.

* Peter Hein, Rio Reiser oder Jochen Distelmeyer – und warum?


Peter. Kenn ich am besten. Singt auch ganz gut.


* Die beste Cover-Version eines Songs?


Boys Don’t Cry von Boy Division.
Besonders in Verbindung mit diesem süßen Video:


[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=sQGlWcJtD8s[/youtube]


* Der beste Song, den Du je geschrieben / aufgenommen hast?


Bei Kiesgroup ist es „Dieter und Jane“.
Da stimmt irgendwie alles.


[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=LzuXRIv-4Mg[/youtube]


* Der am meisten überschätzte Künstler?





Elvis. Irgendwann ist auch mal gut.

* Der beste Song in diesem Jahr dagegen ist?


[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=RdjXKwW_h1w[/youtube]


Vater. Soap&Skin.


* Die beste Live-Band des Landes?


Mouse On Mars.
Am besten zu dritt.


* Die beste deutsche/deutschsprachige Platte?





Mutter – Ich schäme mich Gedanken zu haben die andere Menschen in ihrer
Würde verletzen.

Zum Beispiel.

* Die beste Platte aller Zeiten?


Ich wähle den Free Jazz.
Diese Musik hat mich vor 20 Jahren nach dem ersten Hören verhext.
Die Ascension von Coltrane ist unglaublich gut.
Oder auch die Symphony For Improvisers von Don Cherry.


Das Kiesgroup-Album „Shantychrist“ ist bereits vor einigen Monaten erschienen:
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=rFPgzg-YZgk[/youtube]


Am Samstag spielen Kiesgroup mit Boy Division im Schokoladen:

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2012/10/26/my-favourite-records-mit-kiesgroup/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.