Schmähkritik (525): Maxim Biller über klassische deutsche Literatur

“Mich interessiert die Vergangenheit nicht, schon gar nicht die deutsche, als sie angeblich noch ganz humanistisch und klassisch war. Nach drei Zeilen Schiller schlafe ich ein, und Novalis ist für mich eine Krautrockband aus den Siebzigern.”


(Maxim Biller in der ZEIT)

Das hier waren übrigens Novalis:


YouTube Preview Image



Schmähkritik-Archiv:
* 500 Folgen Schmähkritik – Das Archiv (1): Musiker, Bands und Literaten
* 500 Folgen Schmähkritik – Das Archiv (2): Sport, Kunst, Film und Fernsehen

Kommentare (4)

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

CAPTCHA-Bild

*

  1. Ah ja habs mir schon gedacht daß man das nicht mehr findet, das Online-Archiv der Zeit ist sowieso kaum zu gebrauchen. Aber danke trotzdem!

  2. Das war in der Maxim-Biller-Kolumne im Zeit-Feuilleton, so vor circa zwei, drei (?) Wochen. Eigentlich geht es in der Kolumne darum, dass er mit Daniel Kehlmann gemeinsam “Vermessung der Welt” im Kino anschaut (den er im Übrigen auch doof findet). Habe ich leider im Netz nicht gefunden, die Kolumne.

  3. Würde doch gern den kompletten Text lesen, leider ist die Quellenangabe etwas vage… Welche Ausgabe war es denn und wie hieß der Aufsatz? Danke!

  4. …und ich lese nichts von Leuten, die nicht mindestens 30 Jahre tot sind. Glück gehabt, Herr Biller!