vonChristian Ihle 11.03.2014

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

Gerade hatten wir noch einen weiteren Begeisterungskranz für Die Nerven geflochten und dabei noch erwähnt, wie sehr es uns freut, dass die Band in der Zwischenzeit auch wahrgenommen wird.

Und nun veröffentlichen die Stuttgarter Postpunks nicht nur ein neues Video, sondern liefern endlich auch verspätet eine Erklärung für ein gemeinsames Foto (siehe oben) mit Tocotronic nach, das die Schall & Wahn – Verfechter vor einigen Monaten auf Facebook gepostet hatten.

Die Hamburger elder statesmen des deutschen Indierock stellen also in „Angst“ Die Nerven dar – die wiederum den Auftritt ihres Doubles in einem tristen Jugendheim mit angemessener Gelassenheit verfolgen. Schöne Sache, von beiden Seiten:

YouTube Preview Image

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2014/03/11/tocotronic-meets-die-nerven-in-angst/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.