http://blogs.taz.de/popblog/wp-content/blogs.dir/1/files/2018/09/Pixabay_steel_CC0.jpg

vonChristian Ihle 02.06.2015

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

„Wer einmal weg ist, äußert sich nicht mehr zu dem, was in dem Genre noch passiert. Sonst hab‘ ich blonde Locken und biete an meinem 65. Geburtstag als Neuentdeckungen Otto Waalkes und Hugo Egon Balder als Gäste an.“

Zu Biographien und Romane von Fernsehstars:

„Das ist doch auch grauenhaft, wer alles schreibt. Diese ganzen Fernsehnasen, die glauben, sie könnten Romane schreiben, das ist doch grauenhaft. Für mich ist das eine ganz klare Regel: entweder ich überhole Thomas Mann oder ich lass es bleiben.

Zu „Wetten, dass..?“:

„Nach meiner Meinung ist „Wetten, dass..?“ seit zehn Jahren tot. Thommy hat es weitergemacht so wie die Mutter bei Psycho im Keller. Wir haben 2015 – wir heizen ja auch nicht mehr morgens den Brunnen mit Kohle warm! Wer einigermaßen bei Verstand ist, entfernt sich Lichtjahre von „Wetten, dass..?“, denn etwas toteres kann es gar nicht geben, von der gesamten Struktur, wie Leute heute leben.


YouTube Preview Image

Ich habe das Gerücht, dass Raab „Wetten, dass..?“ übernehmen will, auch gelesen. Ich kann mir das nie und nimmer vorstellen, dass Raab an „Wetten, dass..?“ auch nur denkt. Und sollte er – was auch ein Gerücht ist – an eine Doppelmoderation mit Gottschalk denken, kann ich Kassetten aus der alten Zeit schicken, wie gut Doppelmoderationen funktionieren. Vor allem bei zwei so zurückhaltenden und nicht vom Alphatierchen befallenen Typen wie Raab und Thommy…“


Harald Schmidt im SWR Uni Talk über Thomas Gottschalk, dessen Buch „Herbstblond“ und „Wetten, dass..?“. Die ganze Sendung ist übrigens sehenswert. Wenn man Schmidt in dieser Form sieht, dann vermisst man ihn sofort wieder sehr sehr arg. Auch wenn Böhmermann sicherlich auf seine Art ein Ersatz geworden ist, fehlt ein Harald Schmidt in Hochform dem Fernsehen doch sehr:


YouTube Preview Image


Schmähkritik-Archiv:
* 500 Folgen Schmähkritik – Das Archiv (1): Musiker, Bands und Literaten
* 500 Folgen Schmähkritik – Das Archiv (2): Sport, Kunst, Film und Fernsehen

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2015/06/02/schmaehkritik-605-harald-schmidt-ueber-thomas-gottschalk-und-wetten-dass/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.