Podcast: Das war vor Jahren s01e02 – Das TEMPO Magazin & das Jahr 2006

In der neuesten Folge unseres „Das War Vor Jahren“ – Podcasts graben wir die einmalige Tempo-Jubiläumsausgabe von 2006 aus, was einen schönen zeitlichen Überbau absteckt:
– vor 30 Jahren wurde das Tempo Magazin gegründet
– vor 20 Jahren dann eingestellt (und schmerzlich vermisst!)
– vor 10 Jahren kam eine einmalige 400-seitige (!) Jubiläumsausgabe mit vielen alten Helden heraus
– die wiederum nicht nur einen Blick auf die zehn seit der Einstellung vergangenen Jahre warf, sondern auch noch zehn Jahre in die Zukunft blickte, also in unser Heute (Hey, das ist ja fast so kompliziert wie „Zurück in die Zukunft 2“!)

Selbst die Werbung in der Tempo von 2006 war fabelhaft. Irgendwie wurden die prominentesten Mitglieder der Redaktion genötigt, sich als H&M-Models herzugeben und so finden sich Bilder von Maxim Biller mit 19,90€ Krawatten, vom Spiegel-Chef-Kultur-Kolumnisten Georg Diez mit einem 39,90€ Sakko und nicht zuletzt Moritz von Uslar und Benjamin von Stuckrad-Barre als Anzugskleiderständer!

stucki

biller

Anhörmöglichkeiten:
* RSS Feed
* Podcast bei iTunes
* Download als mp3
* Im Stream bei Mixcloud

Weitere Themen der Sendung:

00:00 Intro
00:45 Motor versucht herauszufinden, worüber wir reden
01:30 Der Nazi-Witz der Woche
02:00 Unangebrachte Scherze auf Kosten von Markant
02:45 Was haben wir gesehen und gehört in letzter Zeit? Oasis – Supersonic-Premiere in Berlin
05:00 Plattenverkaufszahlenbattle: Oasis vs. Nirvana
06:45 Kult-Bands, die sich auf dem Höhepunkt der Karriere aufgelöst haben/auflösen mussten
08:30 Ginger Bollocks heißt den Fähren-Event gut
11:20 Motor war bei The Cure und er hat nicht mal ein lausiges T-Shirt gekauft und disst Depeche-Mode-Konzerte, WTF?
15:45 Das Thema der Woche: Die TEMPO-Jubiläumsausgabe von 2006 – Versuch der historischen Einordnung der Tempo
22:00 Wie Tempo Trends setzte aka Motor erzählt vom Krieg (bzw. von Acid House)
23:40 Editorial
24:40 Motors Feldzug gegen die Werbeindustrie, Teil 1
27:00 Die Mitarbeiter der Ausgabe: Ein Who Is Who der kreativen Szene
30:00 Der Aufbau des Jubiläumsheftes in 3 Teilen
31:40 Teil 1: Die Zahlen der Jahre 1996-2006: Lindenstraße, Rudolf Mooshammer, Tocotronic vs. Merkel, Duden
35:00 Helden und Verräter: Boris Becker, Damon Albarn, Björk, Einstürzende Neubauten, Campino, Bill Clinton, Axl Rose, Falco, Sven Väth, Harrison Ford (Exkurs zur Indiana Jones Reihe), Moby, Run-DMC, Donald Trump
47:15 Werbekunden und ein gut durchgezogener Tee
49:00 Teil 2: Die Wahrheiten mit „Wie rechts ist Deutschland?“ inkl. unserer schönsten Gotthilf-Fischer-Anekdote
53:40 Unser Beckham: Lukas Podolski
55:30 Ein Abend mit Wowereit und hämischen Bildunterschriften
57:10 Rainald Goetz
59:50 Terry Richardson-Fotostrecke: Das Dröhnungsmanifest mit einer Noel Gallagher-Story und dem britischen Tatort
62:30 Fragebogen: „Sind Sie eigentlich eigentlich?“ mit Exkursen zu Morrissey, iPods und Tomte bzw. Thees Uhlmann
74:00 Maxim Biller und das deutsche Sommermärchen
76:00 Grönemeyer trifft Tokio Hotel
78:00 Motor-Rant gegen Manuel Andrack und versöhnliche Einschätzung von Christian
80:20 Christian über Mattuseks Wahnsinn und Diekmanns fehlendem Bart mit anschließendem generellen Hipster-Diss
86:30 KiWi-Werbung, Blackberry-Werbung
88:00 100 Looks des Augenblicks
89:30 Teil 3: Gebrauchsanweisung für die nächsten 10 Jahre u.a. Marcel Reif über Fußball
94:30 Der Tempo-Shop und H&M-Werbestrecke mit bekannten Tempo-Autoren
98:30 Fazit: Tempo fehlt wie ein kleines Schaf auf einer Durchhalte-Postkarte aus dem Geschenkeladen

101:30 Appendix mit richtigen Verkaufszahlen und Charts-Platzierungen von Oasis, Nirvana und dem UK generell, VÖ und Kosten von Chinese Democracy und dem Durchbruch von Tokio Hotel

Die ganze Liam Gallagher-Geschichte bei der Supersonic-Premiere in Berlin ist auch noch einmal hier zu finden und aufgenommen.

Kommentare (2)

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

  1. Supersendung wieder. Übrigens, keine 30-jährige Jubiläumsausgabe, aber der erwähnte Verlag Hoffmann & Campe startet 2017 mit einem Tempo-Buchlabel. Einige der Autoren und ein Versuch des vibes ist dort zu finden…

  2. Udo Walz ist der starfriseur. Christoph der oscarpreisträger