vonChristian Ihle 28.04.2017

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

Musst wahrscheinlich sogar der Fat White Family mal passieren: die britischen Drogen-Noiseniks (beziehungsweise hier ihrer Nebenband The Moonlandingz) könen auch nicht vor *jeder* Melodie reissaus nehmen und schreiben auf einmal einen Phil-Spector-Hit, in dem die Slow Club Sängerin die Co-Vokalistin gibt. Aber gut: auch The Jesus & Mary Chain haben ihre Karriere mindestens ebenso stark auf Feedback gegründet wie auf Onkel Phil und die Ronettes.

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2017/04/28/song-der-woche-the-moonlandingz-the-strangle-of-anna/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.