Joe Strummer, geboren 21. August 1952

Heute wäre Joe Strummer 65 geworden. Es ist immer noch jammerschade, dass er so früh gehen musste. Er bleibt der Größte.

I’m gonna go out dancin‘ every night
I’m gonna see all the city lights
I’ll do everything silver and gold
I got to hurry up before I grow too old

I’m gonna take a trip around the world
I’m gonna kiss all the pretty girls
I’ll do everything silver and gold
And I got to hurry up before I grow too old

Oh, I do a lotta things, I know is wrong
Hope I’m forgiven before I’m gone
It’ll take a lotta prayers to save my soul
And I got to hurry up before I grow too old

I’m gonna take a trip around the world
Gonna kiss all the pretty girls
Who do everything silver and gold
And I got to hurry up before I grow too old

Heh, I’m gonna go out dancin‘ every night
I’m gonna see all your city lights
I’m gonna do everything silver and gold
And I got to hurry up before I grow too old

Kommentare (2)

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

  1. Das ist natürlich richtig, vor allem musikalisch waren Simonon und Jones eminent wichtig. Jones natürlich auch im Songwriting.
    Ich find aber das von Dir angesprochene in Julian Temples Future Is Unwritten auch gerade gut, dass hier eben mal nicht gnadenlos glorifiziert wird, sondern die walking contradiction, die Joe Strummer war, auch dargestellt wird. Ich glaube dass Strummer durchaus seine Probleme hatte, mit denen er erst gegen Ende seines Lebens wieder Frieden geschlossen hat. Deshalb ja auch diese langen Jahre „in the wilderness“ bis es mit den Mescaleros wieder anfing. Ich hab Joe Strummer & die Mescaleros 2002 in New York mal gesehen & das war tatsächlich eines der bewegendsten Konzerte meines Lebens.

  2. einspruch euer ehren: zugegebenermassen waren die clash evtl die grösste + wichtigste band seit den beatles oder so. aber clash waren auch mick jones ( u.a. gelegenlicher leadgesang )+ paul simonon.
    in dem postumen bio-pic ( the future is unwritten ) kommt er jedenfalls i.m.v.h.o. als nicht gerade megasympathischer karrierist rüber, der sich „rühmt“ wieviele leute er im laufe der zeit aus der band geworfen hat. diesen film hätte ich mal besser nicht gesehen = seifenblase platz!