Podcast s01e10: Das War Vor Jahren – Die Evolution der TV-Serie: Von Twin Peaks zu Twin Peaks

Zum Ende unseres Staffelfinales von „Das War Vor Jahren“ erinnern wir uns an den alten Hit von Whirlpool Productions: „From Twin Peaks To Twin Peaks“: wir tauchen tief in die Fernsehgeschichte der letzten 35 Jahre ein und fragen uns, wie wir bei „Mad Men“, „The Wire“ und „House Of Cards“ enden konnten, wenn wir doch mit Knight Riders, A-Teams und Trios mit 4 Fäusten aufwuchsen. Natürlich haben wir nicht auf alles Antworten, aber sicher schon einmal mehr als die letzte Folge von „Twin Peaks“ (zum Beispiel wissen wir lässig, welches Jahr es ist!) und versuchen dennoch, die Entwicklung seit den frühen 80er-Jahren mit episodenhaften Serien, bei denen die Reihenfolge der einzelnen Folgen keine große Rolle spielte (und die deutschen Fernsehanstalten deshalb auch nach Leibeskräften ignorierten) zu den romanartigen Staffeln der 2010er-Jahre mit Filmschauspielern, Topregisseuren und Irrsinnsbudgets, nachzuzeichnen.
Zum Schluß dann noch ein High-Fidelity-Moment: die 5 besten Serien ever!

Anhören:
* Download als mp3
* Du kannst den RSS-Feed des Podcasts abonnieren.
* Natürlich gibt es den Podcast auch bei iTunes.
* Oder Du hörst ihn Dir einfach im Browser bei Mixcloud an.

Shownotes
01:45 Unser Running Gag: Nach jedem Podcast ein Konzert (heute: Fehlfarben)
02:30 Rückblick – besuchte Konzerte (Isolation Berlin, Der Nino aus Wien, Bardentreffen allgemein)
08:30 Wir sind im Kino gewesen: Dunkirk und Exkurs zu Full Metal Jacket
16:00 Vom Kriegsdienst im Glashaus zu Alien Covenant in den Bayrischen Wald
19:00 Gesehene Serie: „13 Reasons Why“ und noch ein paar Filme: For The Love Of Spock, Ghost in the Shell, Star Trek Beyond
24:30 Podcast-Empfehlung: Trek am Dienstag
27:00 Die schlimmsten deutschen Verleihtitel (mit Exkursen zu J.B.O. und Louis de Funes)
33:00 Buch-Tipp: Meet Me in the Bathroom

36:00 Thema: Die Entwicklung der Serienkultur „Von Twin Peaks bis Twin Peaks“
37:30 Die 80er: Kinderserien, Ein Colt für alle Fälle, Trio mit vier Fäusten, Simon & Simon, Western von gestern, Miami Vice, Alf, Remington Steele, Das Model & der Schnüffler, Dallas, Der Denver-Clan, Magnum
55:00 Abgrenzung Serie zu anderen Fernsehsendungen
57:00 Privatsender: A-Team, Airwolf, Knight Rider, Love Boat
59:30 Twin Peaks
73:00 Die 1990er: Star Trek The Next Generation, Die Simpsons, Akte X, Die Sopranos
82:00 Die 2000er: The Wire, 24, HBO
96:00 Endlich binge watching! Das neue Twin Peaks
101:00 Hauptdarsteller vs. Ensemble casts, Sterblichkeit auch von wichtigen Figuren
105:00 Lost
108:30 Aufbau von Serien in Staffeln und Episoden, Länge einzelner Staffeln plus Walking Dead-Hate-Rant
110:00 Britische Serien (Fleabag)
114:00 Herausragende Serien der 2010er: Mad Men, Breaking Bad
123:00 „Jumping The Shark“: Wenn Serien zu lange laufen. Happy Days. Serien mit perfektem Schluss. Serien, die zu früh endeten. „Nuking The Fridge“
129:00 True Detective
133:00 Antholoigie-Serien: Twilight Zone, Outer Limits, American Horror Story1989
135:00 House Of Cards, Homeland
139:00 Der Kanon: Die fünf Serien, die man sehen muss und ein Ausflug zur Comedy.
143:30 Feedback zum Abschluss von Julian und geiles aber ehrliches Eigenlob vom König

Ergänzungen:
* Shoutout ging an Björn (J.B.O.-Fan Nummer 1)
* Bei 1:58:00 haben wir die Figur Peggy Olson aus Mad Men gesucht.
* Die Geschichte hinter dem Coke-Spot am Ende von Mad Men.
* Die Vanity Fair in einem längeren Abriss über den Yellow King/Gelben König und True Detective.
* Die Putin-Figur in House Of Cards heißt Viktor Petrov und wird übrigens gespielt von Lars Mikkelsen, dem Bruder von Mads.

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*