Re-Release des Monats: The Jazz Butcher – The Wasted Years

Das 4-CD-Boxset „The Wasted Years“ von Fire Records versammelt die ersten vier Alben aus den frühen 80ern der britischen Indiepop-Band The Jazz Butcher, die ziemlich in Vergessenheit geraten ist. Doch gerade ihr zweites Album „A Scandal in Bohemia“ von 1984 ist sensationell gut. Eine der ersten Bands, die den Jingle-Jangle-Sound des britischen Indiepop der frühen Mitt80er prägten – ungefähr zur gleichen Zeit als The Smiths ebenfalls Jingle Jangle zurück auf die Landkarte brachten. Doch gehen Jazz Butcher der Schwermut und das Leiden an der Welt ab, in dem Morrissey sich gern suhlte, was sie wiederum eher durch den Wortwitz der Television Personalities ersetzten und so ein wenig wie später Carter USM – nur ohne Keyboard – klangen.

Höhepunkt auf „A Scandal in Bohemia“ ist „Southern Mark Smith“, das natürlich auf den „Northerner“ schlechthin, auf The Falls Mark E Smith, anspielt:

You know some people gonna call anyone a big mouth
(Big mouth, big mouth)
Yeah, well I’ll see them in the bar on a Saturday
Right now I get along, get along, get along, get alonga get along
Just like a southern Mark Smith
(…)
Hey, but you know what they tell you on the BBC
You know what they tell you and it’s plain to see
You gotta put on you best friend’s anorak
And come out here and try it out for yourself

You gotta come on out at 1 o’clock and try it out for yourself
You gotta walk & talk & think & look & act just like a
Southern Mark Smith

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*