vonChristian Ihle 09.02.2018

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

Die Simple Minds sind eine der großen Erfolgsgeschichten der 80er Jahre. Zunächst als Post-Punk-Band 1978 gegründet, entwickelte sich die Glasgower Band um Jim Kerr zu amtlichen Stadionrockern – eine Geschichte, die einem durchaus auch in der irischen Variante bekannt vorkommen kann: U2 bestritten einen ähnlichen Weg. Endgültig unauslöschlich in der Erinnerung einer ganzen Generation wurden die Simple Minds durch den Soundtrack zu „Breakfast Club“, einem Klassiker des 80er Jahre Kinos. „Don’t You (Forget About Me)“ kletterte in der Folge sogar auf Nummer 1 in den amerikanischen Single-Charts. Die Performance im Heimatland war dagegen kurios: zwar erreichte der Song als höchste Platzierung lediglich #7, war dafür aber von 1985 bis 1987 in den Single-Charts gelistet. Auch nach den megaerfolgreichen 80er Jahren veröffentlichten die Simple Minds kontinuierlich weiter Platten und nach vier Jahren Pause erscheint nun das neueste Album „Walk Between Worlds“.

* Your three favourite Punk singles/songs?

Public Image Ltd – Public Image
Hanging Around – The Stranglers
Shot By Both Sides – Magazine

* A record that will make you dance?

Any James Brown song

* Your favourite song lyrics?

Bob Dylan – Tangled Up In Blue

* Your favourite song about rebellion/revolution?

Rebel Yell – Billy Idol

* U2, Echo & The Bunnymen or Tears For Fears – which one do you prefer and why?

Like them all

* Your favourite song last year?

The whole LCD Soundsystem album

* Your favourite movie about music?

„Walk the Line“ about Johnny Cash

* The most overrated band/artist?

I would be never be that rude

* The best song you’ve ever written / recorded?

Today, ‘Waterfront’ but i change my mind all the time

* Your favourite german song/record?

La Dusseldorf – founders of german new wave – a song called Viva

* Your favourite record of all time?

La Bamba

Das neue Album der Simple Minds heißt ‚Walk Between Worlds‘

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2018/02/09/my-favourite-records-mit-simple-minds/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.