vonChristian Ihle 08.03.2018

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

In den letzten Wochen von 2017 erschien das selbstbetitelte Debütalbum der Des Demonas, einer Garagenrockband um Sänger Jacky Cougar Abok. Die Band aus Washington D.C. steht in der dort altbekannten Tradition des politischen Punkrock und bringt das im Albumopener „The The South Will Never Rise Again“ überdeutlich zum Ausdruck. Eine wilde Mischung aus MC5, Gil Scott-Heron und The Make-Up!

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2018/03/08/the-the-south-will-never-rise-again-von-des-demonas/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.