vonChristian Ihle 05.08.2019

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

Black Country New Road

Mit ihrem zweiten Song „Sunglasses“ veröffentlicht die junge britische Band Black Country, New Road ein neunminütiges Monster, das zwischen Folk, Post-Rock, Americana und Shellac einen eigenen, weirden Platz findet. Ähnlich wie bei Cassels, der Zweimannband aus Oxford, finden Elemente zusammen, die nicht passen dürften und sind die mehr gesprochenen als gesungenen Lyrics der Schlüssel zur Zugänglichkeit. Die Songs von Black Country, New Road sind noch komplexer, spielen mit Geigen, Saxophon, Synthies wie Gitarren – und vor allem diesen Lyrics:

I am invincible in these sunglasses
I am the Fonz‚ I am the Jack of Hearts
I am looking at you and you cannot tell I am more than the sum of my parts
I am looking at you with my best eyes and I wish you could tell
I wish all my kids would stop dressing up like Richard Hell
I am locked away in a high-tech, wraparound, translucent, blue-tinted fortress, and you cannot touch me
I am invincible in these sunglasses
I’m modern Scott Walker
I’m a surprisingly smooth talker and I am invincible in these sunglasses
(…)
I’m more than adequate
Leave Kanye out of this
Leave your Sertraline in the cabinet
And fuck me like you mean it this time, Isaac
I’m more than adequate
Leave my daddy’s job out of this
Leave your Sertraline in the cabinet
And fuck me like you mean it this time, Isaac

Die Debütsingle „Athen’s, France“ wurde auf Speedy Wunderground* veröffentlicht und findet sich dort in guter Gesellschaft mit Black Midi, Warmduscher und Squid wieder. Black Country, New Road sind eine der spannendsten, weirdesten neuen britischen Bands.

* Speedy Wunderground hat übrigens auch ein Manifest.
Meine liebsten Punkte sind

4. There will be no lunch break during recording and mixing days.
7. The core of each song will be a live take recorded in the dark with smoke and lazers and somewhere on each record the Swarmatron will make an appearance.
10. Speedy Wunderground Records will not be slow.

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2019/08/05/believe-the-hype-black-country-new-road/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.