vonChristian Ihle 11.10.2019

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

Er wollte Lokomotivführer werden und wurde doch der ewig jugendliche Popstar der Kunstwelt: obwohl Andreas Dorau ja nun wirklich länger als die meisten im Popmusik-Game unterwegs ist – bei der Veröffentlichung seiner Debütsingle 1981 war Dorau 16 – hat er sich irgendwie diese Attitude bewahrt. Auch 38 (!) Jahre später veröffentlicht Dorau Platten, die immer noch diesen jugendlichen Charme versprühen.
Nachdem damals, 1981, „Fred vom Jupiter“ ein richtiger Hit war (Platz 21 in der deutschen Hitparade und wohl ewiger Gassenhauer), haben die Charts Andreas Dorau zuletzt wiederentdeckt und die letzten beiden Alben mit steigendem Erfolg nach oben gespült, Verweigerungshaltung hin oder her:

„Nein ist ein trauriges Wort /
Fast wie ein Schlussakkord /
Doch manchmal muss es sein /
Sag einfach deutlich „Nein!“

Besonders schätze ich übrigens auch das philspectorhafte „Größenwahn“ vom 2011er Album Todesmelodien, zu dem der Youtube-User KostenfreiGratis vor 8 Monaten noch kommentierte:

* Die drei besten Punksongs/-singles?

** Jack & The Rippers: No Desire
** Buzzcocks: E.S.P.
** The Dickies: Fan Mail

* Ein Song, der Dich immer zum Tanzen bringt?

Sylvester: Stars

* Die interessanteste / beste „neue“ Band/Künstler ist?

OIL eine Band aus Hamburg / Berlin deren Album “ Naturtrüb „ demnächst auf Zick Zack erscheint:
Die Band klingt gut und ist dabei noch geheimnisvoll und nebulös

* Deine liebste deutschsprachige Textstelle?

Tut mir leid, da fällt mir leider nichts zu ein.

* Der beste Song über Revolte, Aufruhr und Revolution?

The Beatles : Revolution Nr 9

* Der beste Song, den Du je geschrieben / aufgenommen hast?

Neid

* Die schlechteste Platte, die Du Dir letztes Jahr angehört hast?

Ich bin heute mal höflich.
Außerdem würde das wahrscheinlich den Rahmen sprengen.

* Der beste Song im letzten Jahr dagegen war?

Taylor Swift : You Need To Calm Down (ist allerdings 2019)

* Palais Schaumburg, Der Plan oder Trio – und warum?

Ich mag Trio nicht, da mir dort zu viele Clown-Comedy-Elemente vorkommen.
Die beiden anderen Gruppen gefallen mir gut.

* Der beste Song über Hamburg?

Ich bin kein Freund von Lokalpatriotismus. Daher gibt es für mich auch keinen Hamburg-Song

* Die beste deutsche/deutschsprachige Platte?

Kraftwerk : Autobahn

* Die beste Platte aller Zeiten?

White Noise : An Electric Storm

Die neue Platte von Andreas Dorau „Das Wesentliche“ ist bereits erschienen.

Auf der Bühne:

Oct 19 DE Hamburg
Oct 23 DE München
Oct 24 DE Heidelberg
Oct 25 DE Essen
Dec 11 DE Frankfurt
Dec 12 DE Nürnberg
Dec 13 DE Jena

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2019/10/11/my-favourite-records-mit-andreas-dorau/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.