Arschbomben-WM in Neukölln

P1080496
Sprungturm im Berliner Sommerbad Neukölln / Foto: ©Sigrid Deitelhoff

 

Es gibt wahrscheinlich einige gute Gründe auch andere Freibäder als das Prinzenbad zu besuchen. Für die Prinzenbad-Stammgäste sind alle Gründe, egal welcher Couleur, eher abwegig. Aber ab heute findet die Arschbomben-WM  im Berliner Sommerbad Neukölln (Columbiabad) statt. Da lohnt sich vielleicht doch ein Besuch.

 

Als Sportart wird  die Arschbomben-Technik  “Splashdiving” genannt . Sie umfasst alle  Sprünge, die “frei” von einem Turm oder Brett ins Wasser gesprungen werden.  “Schmale Katze”, “Kartoffel”, “Yogi-Arschbombe” oder “Open Elvis” heißen zum Beispiel einige der bekanntesten Sprünge.

 

Die Qualifikation startet heute am Freitag nachmittag um 14 Uhr. Am Samstag ab 12.00 Uhr beginnen die Vorrunden und am Sonntag ab 10 Uhr finden die Finals statt. Die internationalen Wettkämpfe sind den angemeldeten Spring-Profis vorbehalten.  Die „Splashdiving“-Show ist im regulären Eintrittspreis für das Sommerbad Neukölln enthalten.

 

Viel Spaß beim Zuschauen! Wer im Columbiabad keine Wasserfläche zum Schwimmen findet, kann ja zwischendurch das Prinzenbad besuchen.

 

 

 

Youtube: Bewerbungsvideo für das deutsche Nationalteam im Splashdiving von

Jan Wilko Heinzel, veröffentlicht am 24.04.2013

.

YouTube Preview Image

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

CAPTCHA-Bild

*