Schwimmen konnte er eh nicht

Gespräch zwischen zwei jungen Frauen im  Umkleidebereich:

Frau 1: Was ist los? Du siehst ja furchtbar aus.
Frau 2: Mir geht es nicht gut. Mein Freund hat sich von mir getrennt.
Frau 1: Oh, Mensch. Das tut mir leid. Wieso denn das?
Frau 2: Er hat eine Jüngere.
Frau 1: Ja, es gibt nicht viele erwachsene Männer und die, die es gibt, sind schon beizeiten von den intelligenten Frauen weggeschnappt worden.
Frau 2: Na, schönen Dank auch.
Frau 1: Sorry, so war das nicht gemeint. Wo hat er die Neue denn aufgegabelt?
Frau 2: Er hat eine Affäre mit einer neuen Kollegin.
Frau 1: Die ist also auch Köchin? Die armen Gäste. Da werden dann wohl alle Speisen versalzen sein.
Frau 2: Wieso auch Köchin? Er ist Arzt.
Frau 1: Du bist also gar nicht mehr mit dem Koch zusammen, sondern mit einem Arzt, der dich jetzt verlassen hat?
Frau 2: Quatsch, ich hatte noch nie was mit einem Koch.
Frau 1: Na, aber Du hast doch erzählt, er hat was mit Gastro zu tun.
Frau 2: Ja, er ist Arzt für Gastroenterologie. Kein Gastronom!
Frau 1: Ach, meinst Du den, der nicht schwimmen kann?
Frau 2: Ja, genau.
Frau 1: Dann sei doch froh, dass Du ihn los bist. Ein Arzt, der nicht schwimmen kann, ist eh nichts für Dich. Such‘ Dir lieber einen Koch, der schwimmen kann.

Foto oben: ©Sigrid Deitelhoff

1 Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*