vonSigrid Deitelhoff 25.05.2018

Prinzenbad-Blog

Freibad-Wetter, gefühlte Wassertemperatur, Gespräche und Gedanken unter der Dusche – der Blog über Deutschlands berühmteste Badeanstalt.

Mehr über diesen Blog

Ich stehe am Beckenrand und lege meine Trainingsutensilien am Startblock ab: Nasenklemme, Schwimmprogramm in der Klarsichthülle, Schwimmbrett. Neben mir taucht U. auf und verwickelt mich in ein Gespräch. Ich frage ihn, ob er auch auf dieser zweiten Bahn mit Wettkampfleinen schwimmen will.

„Nein, die Bahn ist mir zu voll“, klärt er mich auf. Ich schaue auf die zwei Schwimmer, die sich auf der besagten 50 Meter Bahn befinden und frage ihn erstaunt, ob er das ernst meint. Zwei Schwimmer pro Bahn sind doch wahrlich nicht zu viel.

„In den Hallenbädern sind 2 Schwimmer auf einer Bahn tatsächlich der pure Luxus. Aber hier im Prinzenbad bin ich verwöhnt. Da ist mir so eine Bahn schon zu voll“, entgegnet er mir.

Foto oben: ©Sigrid Deitelhoff

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/prinzenbad/2018/05/25/montag-8-uhr/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.