Kleinste Schlange der Welt entdeckt

Hedges/dpa

Wer vor so was auch noch Angst hat, der hat sie nicht mehr alle oder sollte dringend in die Therapie: Auf der Karibikinsel Barbados wurde jetzt die kleinste der gut 3100 bekannten Schlangen der Welt entdeckt. Das Tierchen stammt fast erwartungsgemäß aus der Familie der Schlankblindschlangen, die Reptilien hervorbringt, die irgendwo zwischen Regenwurm und Spaghetti changieren. Die Gattung Leptophtyphlops selbst, zu der der Neuling gehört, umfasst derzeit etwa 100 Arten, und man muss kein Prophet sein, um vorherzusagen, dass da noch einige folgen werden. Denn die Winzlinge leben in tropischen und subtropischen Gegenden eher unterirdisch und sind zudem selbst für geübte Augen praktisch nicht zu unterscheiden. Auch im vorliegenden Fall waren Exemplare der Art schon länger im Museum, waren aber eben nicht als eigenständige Art aufgefallen. Erst genetische Untersuchungen enttarnten das Rekordtier, das keine 10 cm ans Lineal bringt.

Der Entdecker ist der US-amerikanische Herpetologe Blair Hedges von der Universität Pennsylvania, der so etwas wie ein Nanozoologe ist: Er entdeckte auch schon den kleinsten Frosch und die kleinste Echse der Welt. Scheint gute Augen zu haben, der Mann.

Ach so, Leptoyphlops carlae heißt die Neuentdeckung, benannt nach – genau: seiner Frau. Das sind so Liebeserklärungen, von denen man träumt.

———-

Abb.: Leptophylophs carlae Foto: Hedges/dpa

Kommentare (3)

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

CAPTCHA-Bild

*

  1. Pingback: Recent Links Tagged With "welt" - JabberTags

  2. skandal! berliner schlange in sicherheitsverwahrung: http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/106809/index.html

    (ist aber inzwischen wieder auf freiem fuß. hehe)

  3. Sicherlich ein US-amerikanischer Steuerflüchtling,

    wurde sie doch, wie das Bildmaterial belegt, mit den Taschen voller Dollar aufgegriffen …

    P.