vontazlab 14.03.2015

taz lab

Gedanken, Ideen, Eindrücke, Berichte – das taz lab Blog ist die kleine Version der großen 24h-Denkfabrik der taz.

Mehr über diesen Blog

taz.lab Programmchefin Gina Bucher und taz.lab Produzentin Maike Jansen trafen die Sexarbeiterin Fabienne Freymadl zum Ortstermin im HKW.

Für die Sprechstunde mit der Sexarbeiterin Fabienne Freymadl sehen wir das HKW aus neuen Augen: wir lassen uns den Backstage-Raum des Theatersaals zeigen. Hierher kommt man durch einen labyrithischen, mit schwarzer Farbe abgedunkelten Gang, direkt an der Bühne des Theatersaals entlang. Ausser dem Notausgang-Schild sieht man hier im Dunkeln gar nichts und hinten im Backstage-Raum soll leise gesprochen werden.

Das freut „Lady Velvet Steel“, denn die Atmosphäre passe zur Stimmung in einem Bordell, meint sie, die in der Sprechstunde „Close up: Sexarbeit“ auf dem taz.lab die persönlichen und politischen Sexfragen unserer BesucherInnen beantworten wird. Die technische Leiterin des HWKs macht grosse Augen, versteht die Worte der Domina dann aber doch als Kompliment für die stillen Ecken ihres Hauses.

Schnell ergibt sich eine spontane Frage-Antwort-Runde, kennen wir doch ihren Beruf viel zu wenig: Haben Dominas eine Berufsunfallversicherung? Und wie rechnet sie die Nebenkosten ab? Ganz so wie andere Selbständige auch, erklärt uns die Domina. Nur seien eben die Heizkosten und der Wasserverbrauch für die Duschen in der Regel doppelt so hoch. So banal, so aufschlussreich.

Ihre Fragen beantwortet Lady Velvet Steel am 25. April von 11 bis 17 Uhr in jeweils 10-minütigen Sitzungen à deux.
Anmeldung vor Ort. Ihr Stichwort: „Close up: Sexarbeit“ Trauen Sie sich.

Text: Gina Bucher
Foto: HKW/© Mila Hacke

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/tazlab/2015/03/14/mit-der-domina-im-hkw/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.