vonJakob Hein 22.04.2011

taz Blogs

Der Ort auf taz.de für Abseitiges, Tiefsinniges & Schönes. Von Autor*innen und Freund*innen der taz.

Mehr über diesen Blog

Holger S. (48),  aufmerksamer Nachbar des örtlichen Bestattungshauses musste sich doch sehr wundern. Obwohl der dortige Kundenparkplatz nach seiner Beobachtung praktisch nie von Kraftfahrtzeugen genutzt wurde, drangen doch allmitternächtlich grauenvolle Schreie von dort unten hervor und störten die Nachtruhe im Viertel erheblich. Er hätte ja was gesagt, aber die letzten drei Nachbarn, die sich beschwert hatten, waren seitdem nicht mehr gesehen worden. Holger fragte sich manchmal, ob es tatsächlich ihre Stimmen waren, die er  in dem mitternächtlichen Gewirr ausmachen konnte, oder ob ihm seine Angst einen Streich spielte.

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

http://blogs.taz.de/tod_in_westend/

aktuell auf taz.de

kommentare