http://blogs.taz.de/vollandsblog/files/2018/01/Hintergundmotiv-1.jpg

vonErnst Volland 23.07.2008

Vollands Blog

Normalerweise zeichnet, schneidet, klebt Ernst Volland, oder macht Bücher. Hier erzählt er Geschichten.

Mehr über diesen Blog

Retrospektive Jewgeni Chaldej noch bis zum 28. Juli 2008 im Martin- Gropius- Bau, Berlin.

Das manipulierte Foto

Vergleicht man Caldejs bekanntes Foto mit weiteren Fotos aus der Reichtagsserie der Flaggenhissung vom Dach des Gebäudes, so lassen sich zwei deutliche Veränderungen erkennen. Zum einen dramatisierte Chaldej die Szene, indem er aufsteigende Rauchwolken nachträglich in das Bild montierte, zum anderen retuschierte er eine der beiden Uhren am rechten Handgelenk eines beteiligten Soldaten. Uhren waren für russische Soldaten ein beliebtes Beutestück. Auf einem offiziellen Foto war für diese Alltäglichkeit der letzten Kriegstage kein Platz. Man kann hier von einer eindeutigen Manipulation sprechen, ein Vorgang, der jedoch im Gesamtwerk Chaldejs nicht typisch ist.


Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

http://blogs.taz.de/vollandsblog/2008/07/23/die_flagge_auf_dem_reichstag_teil_3_das_manipulierte_foto/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.