Guttenberg

Die Bild- Zeitung schreibt:

„37 Fakten über Herrn von und zu Guttenberg“

Auszüge aus einer Liste von 37 Positionen.

  1. Er entstammt einem alten fränkischen Adelsgeschlecht, das 1158 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Vorfahren waren Fürstbischöfe in Würzburg.
  2. Sein Motto lautet: Nicht der Name zählt, sondern Leistung
  3. Geht bei Versammlungen grundsätzlich von Tisch zu Tisch, schüttelt jedem die Hand.
  1. Katholisch
  2. Sein neuer Spitzname „Frankenblitz“
  3. Seit neun Jahren mit einer geborenen von Bismarck- Schönhausen verheiratet (Stephanie)

12. Großvater Karl Theodor war Staatssekretär unter Kanzler Kurt Georg Kiesinger

15. Starregisseur und Oscar- Preisträger Henckel von Donnersmarck ist sein Vetter.

16. Mit Tom Cruise befreundet. Er beriet den Star bei den Stauffenberg- Dreharbeiten

17. Seinen Wehrdienst leistete er bei den Gebirgsjägern in Mittenwald.

19. Spielt begnadet Klavier

20. Seine eigentliche Domäne ist die Außen- und Sicherheitspolitik

21. Spricht fließend Englisch. War als Schüler ein Jahr an einer High- School

22. Hat eine Schwäche für oberfränkische Bratwurst, Kulmbacher Bier

23. Ist ein exzellenter Kenner von Moderner Kunst

24. Trinkt im Job schwarzen Kaffee, Ingwer Tee, Mineralwasser

24. Liebt klassische Musik (Bach, Strawinsky, Oper)

26. Vorliebe für englische Samtjacketts, Wildlederschuhe, Rollis, Levis Jeans

27. Mag keine vorschnellen Verbrüderungen

28. Frisiert seine Haare mit Edge- Gel aus den USA

29. Erfinder der Merkel-Formel von der „privilegierten Partnerschaft“ (statt EU Beitritt der Türkei)

30. Begeisterter Sportler (Joggen, Reiten, Skifahren, Tennis)

31. Geht auf die Jagd

32. Lieblingsauto: Audi

33. Fliegt jede Woche 12-mal zwischen Berlin und München (bisher)

34. Nimmt statt Manschettenknöpfe zur Not auch zurechtgebogene Büroklammern

35. Besitzt ein Villa im noblen Berliner Westend mit Esstisch für 12 Personen

36. Familiensitz seit 1482 Burg Guttenberg bei Kulmbach

37. Er bevorzugt SMS Kommunikation per Handy (wie die Kanzlerin)

Kommentare (6)

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

  1. Was müssen wir da schon wieder aus politischen Kreisen hören.
    Neben all dem ganzen Unsinn was uns vor den Wahlen dargeboten wird, kommt jetzt
    der neue Knüller. Der Herr Guttenberg unser lieber Wirtschaftsminister
    was hat er sich nur dabei gedacht sich privaten Expertenrat zu holen.
    Statt aus den eigen Reihen zu schöpfen und damit unnötige Steuergelder zu verschwenden.
    Natürlich wird auch bei dieser Aktion alles schön unter den Teppich gekehrt.

  2. 39: teilt sich die frisur mit bild-boss kai diekmann.

  3. 38: Liest fließend-wirtschaftlich ab.

  4. berge weise gutt wird das jezz…..

  5. und warum zitiert ihr die BILD?

  6. na dann wird ja jetzt alles gut!