Fake Meme

Viele von euch haben in den vergangenen Stunden dieses 8-Sekunden-Video gesehen. Oder vielleicht sogar geteilt – mit Kürzest-Kommentaren wie „krass“, „breathtaking“ oder „Melania!“ Es zeigt, wie sich die Gesichtszüge der eben noch lächelnden Melania Trump in dem Moment verändern, in dem ihr Mann sein Gesicht von ihr abwendet. Und es scheint zu zeigen, wie einer Frau für einen kleinen Moment die Fassade entgleitet, die sie während der gesamten Amtseinführungs-Zeremonie aufgesetzt hatte. Das Video ist so krass, dass einige Trump-Anhänger sogar den Verdacht äußerten, es sei manipuliert, oder werde rückwärts abgespielt. Das stimmt nicht. Es handelt sich um einen Bildausschnitt aus dem Gesamt-Video der Amtseinführung, acht Sekunden aus achteinhalb Stunden (und zwar ab 02:52.09)

Das Video selbst ist also kein Fake. Alles hat sich genauso abgespielt. Aber der Eindruck, den es bei Trump-Gegnern macht, ist Fake: dieser vom-Tyrannen-gequälte-und-misshandelte-Kreatur-sendet-einen-unbewussten-Hilfeschrei-aus-Eindruck. Ein Fake-Meme. Denn aus dem Kontext, ist dem diese kurze Sequenz steht, lässt sich auch ein komplett anderer Eindruck entnehmen: Die Szene spielt in während einiger kurzer religiösen Ansprachen kurz nach Trump Antrittsrede. Gerade eben war ein Rabbi dran, jetzt ein christlicher Priester. Die gesamte Personengruppe, die während der Ansprachen im Bild ist, ist während dieser Minuten ruhig und andächtig, hin und wieder auch mit gesenkten Köpfen, wie sich das bei religiösen Worten gehört. Nur in einer Situation kommt es kurz zu Bewegung, ein wenig Klatschen, ein wenig Lächeln. In eben dieser Situation dreht sich Trump zu seiner Frau um. In den Sekunden danach versuchen alle Anwesenden, wieder in die andächtige Stimmung zu kommen, die der Anlass erfordert. Auch Melania.

Es gibt also eine ganz einfache Erklärung für den Wechsel des Mienenspiels – Umschalten von Lächeln zu Andacht. Und dass es bei Melania nicht besonders gelungen ist, kann durchaus auch daran liegen, dass sie just in diesem Moment daran dachte, dass alle Augen der Welt auf sie gerichtet sind – wie kommt es da an, wenn sie während einer religiösen Andacht lacht?!

Es gibt also einfache Erklärungen für das, was wir da sehen. Aber es gibt eben auch eine, die diejenigen, die Trump alles Schlechte dieser Welt zutrauen, in ihrem Glauben bestätigt.

Kommentare (17)

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. @helmut sand: Danke, hab ich gelesen. Erstens kann ich hier nicht wirklich entlassen werden, und zweitens meine ich es tatsächlich ernst damit, dass ich den Fotografen Klimek schätze: Ich habe vor etwas mehr als einem Vierteljahrhundert ein paarmal mit ihm zu tun gehabt, und lasse mir die Erinnerung daran auch nicht von dem hier kommentierenden Klimek nehmen.

  2. kriechen sie dem wichtigmacher klimek nicht in den hintern, der fordert weiter unten ihre entlassung.

  3. Aber nicht doch. Dafür schätze ich den Fotografen Manfred Klimek viel zu sehr. Da ertrage ich sogar, dass er meinen Namen falsch schreibt.

  4. Wenn Sie persönlich angriffig werden wollen, Detlef Gürter, dann ist das hier eventuell genau der richtige Ort dafür. Nur zu!

  5. @Manfred Klimek: DER Manfred Klimek? Der so viel besser fotografieren als schreiben kann?

  6. @Detlef Guertler
    Diese neue Erklärung unterscheidet sich doch schon mal ganz entscheidend von der Erklärung oben. Das sollten Sie oben ergänzen, oder nicht?

    Warum Melanie Trump (und offensichtlich noch eine andere Frau) von Donald Trump angewidert ist, kann man aus der Ferne nicht beurteilen. Aber die Mimik lässt gerade im Vergleich zu der allgemeinen Stimmung der anderen, keinen anderen Schluss zu.

    Hier ein etwas größerer Bildausschnitt mit etwas besserer Qualität.
    https://plus.google.com/u/0/photos/photo/107113947537163379172/6379152155098915714?icm=false

  7. Ich habe selten so einen Unsinn gelesen, wie diesen hier. „Fake-Meme“ suggeriert, dass es sich hier um ein Fake handelt, der Text ist reine Spekulation. Zudem beobachtet der Autor ungenau und wirft keinen Blick auf die Münder der umstehenden Personen. Folglich ist dieser „Blogbeitrag“ im Gesamten abzulehnen und es wäre der TAZ anzuraten – auch dem Ruf des Journalismus folgend – sich von einem Autor zu trennen, der echtes zu falschem deklariert – aus welchem Grund auch immer.

  8. @Markus Barthel:
    Ja, es wird schon einen besonderen Grund dafür gegeben haben, dass Melania das Gesicht so verzieht: IMHO sieht es so aus, als hätte Trump auf einen schlechten Witz des Pfarrers (beginnender Regen ist Gottes Segen auf Donalds Wegen oder so ähnlich) einen noch schlechteren Witz draufgesetzt.
    (Für das mit dem schlechten Witz spricht eine Aufnahme aus anderer Perspektive, die ein Mädchen neben Trump zeigt, das im gleichen Moment ebenfalls das Gesicht verzieht: https://twitter.com/bildschirmspiel/status/823834071671468032)

    Umso weniger ist diese Szene geeignet, als Indiz für ein Melania-Martyrium gewertet zu werden. Ihr Kerl ist halt mal wieder peinlich (das wissen wir aber nun wirklich schon länger), und sie bemüht sich, so schnell wie möglich wieder so auszusehen, wie es sich für eine First Lady in der Predigt gehört.

  9. Pingback: Der Tunnelblick gilt für Trump-Befürworter wie -Kritiker, für rechts wie links – Plazeboalarm

  10. Hier sind es 8 Sekunden, in anderen Videos waren 10, 20 Sekunden…
    Immer kann man sehen, dass die Eheleute Trump kein Paar sind, sondern zwei Leute, die sich eigentlich schon so richtig gegenseitig auf die Nerven gehen.
    Ohne den Wahlkampf wären die beiden wohl schon längst getrennt, wenn nicht gar geschieden. Die Präsentation einer neuen First Lady könnte die Premiere im Weißen Haus sein.

    Völlig off topic….
    Trump ist ein Tauscher. Die Frauen werden nach 10 bis 15 Jahren gegen ein neueres Modell eingetauscht. In Deutschland sind das Schröder und Joschka Fischer.
    Dann gibt es noch die Typen mit der heiligen Muddi zu Hause und der „Hure“ aus der nächsten Kneipe. Kennedy, Clinton, Seehofer..
    Der dritte Typus Mann ist der reisende Sammler, der wie die Seeleute früher in jedem Hafen eine Braut hat. Bestes Beispiel ist Kachelmann vor der Heirat.

  11. Entschuldigen Sie wenn ich diese schöne Erklärung in die Realität zurückholen muss.

    Dort ist es nämlich so, dass nur Melanie Trump die einzige Person ist, die zuerst dieses aufgesetztes Lächeln und dann diesen extrem angewiderten oder genervten Gesichtsausdruck hat. Alle anderen Personen auf dem Video haben absolut normale, eher leicht lächelnde Gesichtsausdrücke.

  12. Man kann übrigens auch direkt zu einem bestimmten Zeitpunkt eines YouTube-Videos verlinken verlinken:
    Parameter #t= — mit dem Wert als Sekunden. Oder „human readable“ mit den Werten für h,m,s

    Ergo:
    https://www.youtube.com/watch?v=_GPYzTAj8zQ#t=02h52m09s

  13. @mrh: Ivanka hört in der gleichen Sekunde auf zu lächeln wie Melania. Und Obama (ebenfalls im Bild) lächelt die ganze Zeit gar nicht.
    Also in der Tat sehr alternative Meinung…

  14. Alternative Meinung: Wenn sie sich das Video anschauen sollte doch auffallen, dass alle anderen im Bild weiterlächeln (z.B. Ivanka Trump). Ich denke, man kann da (zu) viel interpretieren. Macht es dafür aber nicht zum Fake-Meme.

  15. @Dawa: Was genau Trump zu seiner Frau gesagt hat, weiß ich natürlich nicht. Es hat allerdings sicherlich etwas mit dem Kommentar des Priesters zu tun – in der Bibel hieße es, Regen sei ein Segen Gottes, und just zur Vereidigung habe es zu regnen begonnen.

  16. Die Frage ist was sagte er zu Ihr.
    Dieser Taz Artikel beruht auch nur auf Spekulationen.